Bradley Cooper: Darum war er ohne Unterhose im Weißen Haus

SHANGHAI, CHINA - JUNE 11:  Actor Bradley Cooper walks the red carpet of the 19th Shanghai International Film Festival at Shanghai Grand Theatre on June 11, 2016 in Shanghai, China.  (Photo by Visual China/Getty Images)
19th Shanghai International Film Festival - Opening Ceremony & Red Carpet © Getty Images, Visual China, aw

Bradley Cooper: Wagemutiges Outfit im Weißen Haus

- Anzeige -

Bradley Cooper (41) gestand, dass er bei einem Event im Weißen Haus auf seine Unterhose verzichten musste.

Der Schauspieler musste seinen Körper für das Kriegsdrama 'American Sniper' in Form bringen, hatte dadurch aber ein Problem: Die Muskelmassen sorgten dafür, dass er nicht mehr in seine Kleidung passte. Am Dienstag [13. September] machte er in der Talkshow von Ellen DeGeneres (58), in der First Lady Michelle Obama (52) als Co-Moderatorin dabei war, nun ein witziges Geständnis. 2014 trafen Bradley und Michelle nämlich im Weißen Haus für ein Dinner aufeinander. "Ich hatte gerade 'American Sniper' gedreht und nur einen Smoking, der aber nicht passte. Ich war so nervös und hatte Angst, dass er reißen könnte, also habe ich in letzter Minute entschieden, die Unterwäsche wegzulassen", erinnerte sich der Hollywoodstar.

Den Sinn hinter dieser Entscheidung stellte Ellen allerdings infrage: "Genau, denn falls der Anzug reißen sollte, ist es ja so viel besser, wenn man keine Unterhose trägt", stichelte sie. Michelle Obama hielt das schon eher für eine gute Idee, denn: "Das ist gut für uns, nicht wahr, Ladys?"

Seinen muskelbepackten Traumkörper verdankt Bradley Cooper übrigens dem Workout mit einer Trainerin. "Ich versuche, fünfmal pro Woche jeweils zwei Stunden zu trainieren - und zwar drei Cardio-Einheiten, zwei Kraft-Einheiten und extra Bauchtraining", gestand er vor einiger Zeit dem Magazin 'Shape'.

Cover Media

— ANZEIGE —