Brad Pitt und Angelina Jolie: Unerwartete Wende im Scheidungskrieg

Brangelina
Jolie und Pitt werden Therapien machen und getrennt voneinander zur Familienberatung gehen.

Vorläufige Lösung im Sorgerechtsstreit

Wie geht es im Scheidungskrieg zwischen Angelina Jolie (41, 'Maleficent') und Brad Pitt (52, 'The Tree of Life') weiter? Die Promiseite der 'New York Post', "'age Six', berichtet, dass sich Brad Pitt angeblich Drogen- und Alkoholtests unterziehen werde, zudem sollen beide Schauspieler einen Therapeuten treffen. Diese Abmachungen seien Teil eines vorläufigen Plans - es geht dabei offenbar vor allem um das Sorgerecht für die Kinder.

- Anzeige -

Laut 'Page Six' hat Pitt zugestimmt, sich in den kommenden drei Wochen stichprobenartig auf Drogen und Alkohol testen zu lassen, nachdem Gerüchte aufgekommen sind, er trinke zu viel. Sein erster Test soll bereits negativ ausgefallen sein. Jolie und Pitt werden dem Bericht nach zudem Therapien machen und getrennt voneinander zur Familienberatung mit den Kindern gehen.

"Eine schreckliche Situation"

Die sechs Kinder des Paares - Maddox (15), Pax (12), Zahara (11), Shiloh (10) und die Zwillinge Vivienne und Knox (8) - sollen bei Jolie bleiben, heißt es weiter. Die Schauspielerin hat in Los Angeles ein Haus gemietet. Pitt darf die Kinder demnach besuchen, anfangs ist angeblich ein Therapeut dabei. "Es ist eine schreckliche Situation, aber Brad macht alles, was er kann, um das Richtige für die Kinder zu tun, und das Ganze so schmerzfrei wie möglich zu machen", wird eine Quelle zitiert.

Dieser vorläufige Plan gilt angeblich bis 20. Oktober. Mitte September soll es auf einem Privatjet einen Streit zwischen Maddox und Pitt gegeben haben. Kurz darauf hatte Jolie die Scheidung eingereicht. Der Hollywood-Star bestreitet laut Medienberichten, dass er in dem Flugzeug handgreiflich geworden ist. Der Vorfall wird vom Los Angeles County Department of Children and Family Services untersucht.

spot on news

— ANZEIGE —