Hollywood Blog by Jessica Mazur

Brad Pitt und Angelina Jolie: Schlagabtausch geht in die nächste Runde

Angelina Jolie und Brad Pitt
Angelina Jolie und Brad Pitt © 2014 Getty Images, Jamie McCarthy

Der Zoff zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht weiter

Wer geglaubt hat, 2017 hätten sich die Wogen zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie ein wenig geglättet, liegt weit daneben. In den US-Medien ging der Scheidungszoff jetzt in die nächste Runde...

- Anzeige -

Ich weiß nicht, welche guten Vorsätze sich Brad Pitt und Angelina Jolie für das neue Jahr gesetzt haben, aber „Being nice to each other“ gehörte ganz sicher nicht dazu. 2017 ist gerade mal ein paar Tage alt, aber der „World War Brange“ – wie es in den US-Medien so schön heißt – ist bereits wieder „in full swing“.

Den ersten Schlag teilte Angelina Jolie aus. Die hatte sich ja in den letzten Wochen vor Weihnachten recht ruhig verhalten. Während Brads Team immer mal wieder ein paar Infos an die US-Presse raus ließ, in denen es darum ging, wie sehr der Schauspieler unter der Trennung von seinen Kindern leidet, herrschte im Team Jolie Schweigen. Doch dann kam der Jahreswechsel und damit der perfekte Zeitpunkt für Angie, ein bisschen das Image aufzupolieren. Sie zeigte sich also als liebende Mutter im Schnee mit brandneuen Fotos. Den ersten „richtigen“ Fotos von ihr überhaupt seit der Trennung.

Wie? Ihr meint, Jolie kann doch nichts dafür, wenn die bösen Paparazzi heimlich Fotos von ihr auf der Piste machen? Na, dann kennt ihr aber Angelina schlecht. Schließlich ist das verträumte Örtchen Crested Butte in Colorado nicht unbedingt ein Ort, in dem sich professionelle Paparazzi für gewöhnlich aufhalten. Und trotzdem hatten gleich drei verschiedene Fotoagenturen ihre Leute vor Ort. Zufall? Kaum...

Kaum hatten die Fotos ihre Reise um die Welt gemacht, kam der nächste Schachzug in Form eines Anwaltsschreibens. Ja, Angelina hat nun doch der Versiegelung der Gerichtsdokumente zugestimmt. Aber nicht, ohne dabei noch einmal zu betonen, dass es ihren Noch-Ehemann dabei nicht – wie ihr selbst – um das Wohl der Kinder geht. Brad, so heißt es in dem Schreiben, sei lediglich „terrified“, dass durch die detaillierte Untersuchung des FBI die Wahrheit über ihn ans Licht kommt. 

Brad Pitt: Neue Klage gegen Angelina Jolie
Brad Pitt: Neue Klage gegen Angelina Jolie Deshalb geht der Sorgerechtsstreit in eine neue Runde 00:00:30
00:00 | 00:00:30

Eine Behauptung, die Team Pitt natürlich nicht so einfach auf sich sitzenlassen kann. Also wurde kurzerhand dem 'People'-Magazin mitgeteilt, dass es ja ganz „nett“ sei, dass Jolie nach den ganzen Wochen endlich Brads Wunsch nach Versiegelung zugestimmt habe, dass ihre damit verbundene verbale Attacke aber wenig Sinn macht. Denn schließlich hatten FBI und Child Services selbst nach intensiven Untersuchungen nichts gegen Pitt in der Hand. Ende der Debatte? Denkste!

Kaum online, meldete sich nämlich Team Jolie beim 'People'-Magazin. Und zwar mit folgender Aussage: „Nur weil sein Verhalten nicht kriminell war, heißt es noch lange nicht, dass er nichts falsch gemacht hat. Die Kinder sind traumatisiert. Die Mutter hat die Kinder geschützt, in dem sie nie verraten hat, was wirklich in dem Flugzeug passierte.“ Verstehe ich nicht. Wenn sie es nie verraten hat, kann's ja auch eigentlich nicht ans Licht kommen, oder?

Das sieht Team Pitt offensichtlich ähnlich, denn die klingelten erneut bei 'People' durch und erklärten: „Am wahrscheinlichsten ist es doch, dass sie (Jolie) alle Informationen, die sie hatte, geteilt hat, und dass die Behörden diese entweder für nicht glaubhaft oder für nicht fundiert hielten. Aber wenn sie die Informationen aus irgendeinem Grund unbegreiflicherweise nicht geteilt hat, dann muss man sich doch fragen, wie DAS im besten Interesse der Kinder sein soll.“ Daraufhin herrschte bei Team Jolie erstmal wieder Schweigen - vorerst.

Wie es weitergeht? Abwarten. Jetzt, wo man sich geeinigt hat, die Dinge unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu regeln, sollte man natürlich meinen, es würde Ruhe einkehren. Aber so lange die Handlanger von Pitt und Jolie weiterhin eine Standleitung zum 'People'-Magazin haben, werden wir wohl auch weiterhin Zeugen dieses prominenten Schlagabtauschs sein.

Jessica Mazur