Brad Pitt liefert sich Kämpfe mit George Clooney

Brad Pitt liefert sich Kämpfe mit George Clooney
Brad Pitt © Cover Media

Brad Pitt (51) und George Clooney (54) wetteifern oft um Filmrechte.

- Anzeige -

Streit um Filmrechte

Die beiden Schauspieler ('Ocean's Eleven') sind schon seit Jahren enge Freunde, doch die Freundschaft hört auf, wenn es um das Realisieren neuer Projekte geht. So konnte sich Brad kürzlich die Rechte für 'Law of the Jungle' schnappen - George war ebenfalls interessiert, zog allerdings den Kürzeren.

"Er hat mich dafür bei 'Argo' überboten", verteidigte sich Brad nun im 'New York Magazine'. "Aber ja, das kann schon ein Wettkampf werden. Wir haben natürlich oft denselben Geschmack und dieselben Interessen."

Auch an Brads neuem Film 'The Big Short', der auf dem gleichnamigen Buch von Michael Lewis basiert, hatte George Interesse. Doch da hatte er kaum eine Chance, schließlich hat sein Kollege sich mit dem Autor schon 2011 angefreundet, nachdem er den Film 'Die Kunst zu gewinnen - Moneyball', der ebenfalls auf einem Buch des Schriftstellers basiert, auf die Leinwand brachte.

In 'The Big Short' wird Brad neben Stars wie Christian Bale, Steve Carell und Ryan Gosling zu sehen sein. "Das ist kompliziertes Material, es ist ein Risiko", gab Brad zu. Deshalb habe er nicht nur die Produktion, sondern auch die Hauptrolle übernommen, um ihn finanziert zu bekommen. "Sie brauchen eine Garantie durch ein Aushängeschild. Deshalb springe ich oft ein und übernehme einen Part, weil ich das Projekt liebe und ich sicherstellen muss, dass es gemacht wird."

'The Big Short' kommt Anfang Januar in die deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —