Brad Pitt gerät in eine Razzia der Polizei

Illegale Waffen als Requisite

Dieses Mal handelt es sich nicht um Schauspielkollegen – Brad Pitt geriet ins Fadenkreuz der realen Polizei, weil an seinem Set mit illegalen Waffen gedreht wurde.

Die Filmcrew von Brad Pitts neuem Film "World War Z" legte offenbar großen Wert auf authentische Requisite und machte sich dadurch sogar strafbar. Ein Polizeiteam stürmte das Set und beschlagnahmte 85 illegale Waffen, die voll funktionstüchtig und somit viel zu gefährlich für einen Filmdreh waren. Schauspieler Brad Pitt reagierte verärgert auf die Razzia, weil diese eine Zwangsdrehpause mit sich zog.

— ANZEIGE —