Brad Pitt ganz schön verpeilt

Brad Pitt ganz schön verpeilt
© imago stock&people

Schauspieler kommt schwer in Gang

Bei keinem in Cannes rasten Fans und Journalisten so sehr aus wie bei Hollywoodstar Brad Pitt. Der Schauspieler stellte seinen neuen Film 'Killing them softly' vor und bleibt trotz unzähliger Fotografen und Kamerateams cool.

- Anzeige -

Nur die Fragen bei der Pressekonferenz bringen den 48-Jährigen trotz 20 Jahren Filmgeschäft noch immer aus der Fassung. Wie steht es um die Kunst im knallharten Hollywood? Was bringen die US-Wahlen nächstes Jahr? Und wo ist eigentlich Angelina Jolie?

"Ähm ja, sie wäre gerne mitgekommen. Wir freuen uns ja immer zusammenzuarbeiten, aber sie dreht gerade und konnte deswegen nicht. Äh, wie war die erste Frage?", fragt Pitt etwas verwirrt. "Wissen Sie, ich bin grundsätzlich dagegen Pressekonferenzen vor ein Uhr mittags zu machen, gerade in Cannes. Ich komme immer so schwer in Gang", erklärt der Schauspieler seine Unaufmerksamkeit.

Vielleicht ist er ja auch in Gedanken bei Frau Jolie? Ein Datum für die bevorstehende Hochzeit steht angeblich noch nicht fest, wie Brad Pitt verraten haben soll.

(Foto: Imago)

— ANZEIGE —