Brad Pitt: Angreifer kriegt Bewährungsstrafe

Brad Pitt
Brad Pitt © Cover Media

Vitalii Sediuk (25) wurde jetzt mit einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt, weil er Brad Pitt (50) geschlagen hatte.

- Anzeige -

Drei Jahre

Der Journalist kam am Mittwoch zur 'Maleficent - Die dunkle Fee'-Premiere, wurde jedoch mit Handschellen wieder abgeführt, nachdem er den Leinwandstar ('Legenden der Leidenschaft') völlig überraschend ins Gesicht schlug. In der Märchenverfilmung verkörpert Angelina Jolie (38, 'Original Sin') die Hauptdarstellerin und ihr Verlobter kam mit, um seine Liebste zu unterstützen. Zwar ließ sich Pitt nicht aus der Ruhe bringen und konnte die Veranstaltung weiter genießen, dennoch leitete er rechtliche Schritte gegen seinen Angreifer ein und erwirkte laut 'TMZ' eine einstweilige Verfügung, die Sediuk die nächsten fünf Tage auf mindestens 150 Meter Abstand halten sollte.

Am Freitag erschien Vitalii Sediuk dann bei seinem ersten Gerichtstermin. Dort wurde er laut 'The Hollywood Reporter' zu 20 Tagen gemeinnütziger Arbeit und 36 Monate auf Bewährung verurteilt, nachdem er die Aussage in Bezug auf die Körperverletzung und der gesetzwidrigen Tätigkeit verweigerte. Außerdem muss er eine Ordnungsstrafe von 200 Dollar [ca. 147 Euro] bezahlen und sich in wöchentlichen psychiatrischen Therapie-Stunden für das nächste Jahr einschreiben. Des Weiteren darf er nicht mehr zu Showbiz-Events gehen, gefährliche Waffen besitzen oder irgendwen belästigen.

Vitalii Sediuk, der seit Mittwoch im Gefängnis war, wurde nach dem Gerichtstermin wieder entlassen und es wurde eine neue Anhörung für den 8. Juli angesetzt, wo er beweisen muss, dass er sich psychiatrische Hilfe geholt hat.

Der Angeklagte, eine bekannte TV-Persönlichkeit aus dem ukrainischen Fernsehen, hat bereits eine kriminelle Laufbahn vorzuweisen. Bei den Grammy Awards in Los Angeles stürmte er auf die Bühne und unterbrach die Dankesrede von Oscarpreisträgerin Adele (26, 'Skyfall'). Seitdem trägt er den Spitznamen Hollywood-Schreck. Zuvor hatte er es bereits auf Stars wie Bradley Cooper (39, 'American Hustle'), Leonardo DiCaprio (39, 'Titanic') und Will Smith (45, 'After Earth') abgesehen und überraschte sie jeweils auf dem roten Teppich mit seltsamen Aktionen.

Wie es scheint, ist Brad Pitt jetzt ein Leidensgenosse.

Cover Media

— ANZEIGE —