Boy George: Ich verstehe Justin Bieber

Boy George
Boy George © Cover Media

Boy George (52) kann sich mit Justin Bieber (19) identifizieren.

- Anzeige -

Viele Ähnlichkeiten

Die wilden Eskapaden des Teeniestars ('Baby') brachten ihn in den vergangenen Monaten immer wieder in die Schlagzeilen. Auch das Leben der Musiklegende ('I Want Candy') verlief nicht skandalfrei: Boy George war drogenabhängig und musste wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung ins Gefängnis. Die Lebenserfahrung des Stars lassen ihn das Fehlverhalten seines jüngeren Kollegen gut nachvollziehen: "Ich kann mich damit auf jeden Fall total identifizieren und auch mit der Tatsache, dass er nur darüber lacht, wenn man etwas dazu sagt. Weil ich das auch getan hätte", berichtete er im Interview mit 'Access Hollywood'.

George ist seit sechs Jahren clean, nachdem er heroinabhängig war und wegen Besitzes von Kokain festgenommen wurde. Der Brite betonte, dass er damals auf niemanden gehört habe, der versuchte, sein Leben auf die richtige Bahn zu lenken. "Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mein Leben versaue, hätte ich nicht darauf gehört. In diesem Alter hört man auf niemanden. Allerdings ist das eine Schande, weil ich mir selbst jede Menge Ärger hätte sparen können. Und auch sehr viel Geld", fügte Boy George hinzu. Glücklicherweise war das Internet in den großen Jahren des Sängers noch nicht so angesagt wie heute. Er könne sich kaum vorstellen, wie es wäre, wie Bieber ständig in den Online-Schlagzeilen zu stehen. Es seien bereits genügend Fotos von ihm online, die er "hasst".

Abschließend sprach der Musiker über seine Entscheidung, sein Leben umzukrempeln, zu der sein Gefängnisaufenthalt wesentlich beitrug. "Clean zu werden war ein ziemliches Drama für mich. Es geschahen viele fürchterliche Dinge, sodass ich an diesen Ort kam und wusste, dass es aufhören muss. Ich wusste, dass es das war, was ich brauchte. Seit diesem Tag ist alles recht einfach", erinnerte sich Boy George.

© Cover Media

— ANZEIGE —