Box-Profi Manuel Charr angeschossen: Not-OP!

Box-Profi Manuel Charr angeschossen: Not-OP!
Schluss mit lustig: Manuel Charr und Oliver Pocher bei der Premiere von "The Expendables 3" in Köln © ddp images

Profiboxer Manuel Charr (30) ist in der Nacht zu Mittwoch in Essen von einem Unbekannten angeschossen worden. Der Vorfall ereignete laut "Bild"-Zeitung gegen 0.45 Uhr vor einem Imbiss der Metropole im Ruhrgebiet. Wie die Zeitung weiter berichtet, musste sich der Box-Profi danach einer sechsstündigen Not-Operation unterziehen und ist außer Lebensgefahr.

- Anzeige -

Vom Täter fehlt jede Spur

 

Rapper Kay One betet für seinen Freund Charr

 

Von dem geflohenen Schützen fehlt weiterhin jede Spur. Der Zeitung zufolge soll dem Schuss ein Streit vorangegangen sein. Die eigens eingerichtete Mordkommission und die Essener Polizei haben die Fahndung aufgenommen. Der deutsche Rapper Kay One (30, "Ride Till I Die") hat seinem Freund über Facebook Mut zugesprochen und ein Bild von den beiden gepostet: "Alles wird gut Bruder! Sind in Gedanken und Gebeten alle bei dir! Wird schon wieder! Du bist ein Kämpfer"

 

Gegen Klitschko geboxt und bei "Promi Big Brother" eingesessen

 

Charr ist vor allem seit seinem blutigen Kampf gegen den damaligen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko (44) bekannt, den er 2012 in Moskau verloren hatte. Durch seine Teilnahme bei der Sat.1-Show "Promi Big Brother" im Jahr 2013 wurde der gebürtige Libanese auch außerhalb des Box-Sports bekannt.

spot on news

— ANZEIGE —