Hollywood Blog by Jessica Mazur

Boutiquen werfen Vic raus

Boutiquen werfen Vic raus
Boutiquen werfen Vic raus

von Jessica Mazur

Arme Victoria! Es sieht so aus, als ob hier in Hollywood harte Zeiten anbrechen für Mrs. Beckham. Schlimm genug, dass Tom Cruise seiner Katie angeblich jeglichen Kontakt mit Posh verboten hat, weil diese schon demselben Diätwahn verfallen ist,...was anscheinend stimmt, denn gerade war hier zu lesen, dass Katie bei ihrem letzten Restaurantbesuch bei Hollywoods Edelitaliener 'Osteria Mozza', bei dem Normalsterbliche 30 Tage im voraus anrufen müssen, um einen Tisch zu ergattern, als Vorspeise eine Portion gedünsteten Spargel und als Hauptgericht eine Portion Rote Beete bestellte. Klingt das nicht verlockend...!?! Was Victoria, die ja schon freundschaftliche Vorkehrungen getroffen und mittlerweile Eva Longoria zu ihrem Shopping-Buddy und Kate Beckinsale zu ihrem Soccer-Buddy gemacht hat, aber viel mehr belasten wird, ist die Tatsache, dass ihre Karriere als Fashion-Designer gerade einen herben Rückschlag erleidet. Und das nachdem sie ja erst unlängst tönte, die Spice Girls hätten sich getrennt, weil sie ab sofort keine Musikerin mehr, sondern nur noch Designerin sein will.

- Anzeige -

Dumm nur, dass Victoria ihren Worten ganz offensichtlich keine Taten folgen ließ, denn hier in LA beschweren sich im Moment die Boutique-Besitzer, dass Posh sich nicht blicken lässt, wenn es darum geht, ihre Kollektion zu promoten. Normalerweise funktioniert das hier nämlich so, dass in den Szene-Boutiquen Hollywoods alle Nase lang die Celebrites auftauchen, die dort ihre Kollektionen verkaufen, um eine Autogrammstunde zu geben und für ihre Produkte zu werben. Diese 'In-Store Promotion' ist nicht nur bei den Shopbesitzern, sondern auch bei der Kundschaft sehr beliebt, und so kommt es nicht selten vor, dass man vor einer Boutique auf dem Robertson Boulevard eine drei Block lange Menschenschlange sieht.

Nur die liebe Victoria geht offensichtlich lieber selber shoppen, als andere zum Shoppen zu bewegen... Das Ergebnis von Poshs Arbeitsverweigerung: Die zwischen 250 und 290 Dollar teuren 'Denim by Victoria Beckham'-Jeanshosen versauern in den Regalen! Deshalb setzen die zwei absoluten Szene Boutiquen KITSON und FRED SEGAL, in denen sich sowohl die IT-Girls, als auch die Hollywood Prominenz tagein und tagaus die Klinke in die Hand geben, Posh jetzt vor die Tür. Tschö mit Ö, bye bye mit ei, Frau Beckham.

Wer in Hollywood also mit dem Gedanken spielt, seinen Popo in DvB Jeans zu stecken, muss sich ranhalten, denn sobald die Jeans aus den Läden sind, weiß man ja, was passiert. In spätestens zwei Monaten landen sie in irgendwelchen Vintage Shops und werden dort für 400 Dollar als Sammlerstücke verkauft...;-) Oh Gott, da kommt mir ein schrecklicher Gedanke! Hoffentlich kommt Victoria Beckham nicht auf die Idee, doch wieder als Sängerin auftreten zu wollen, wenn die Design-Karriere ein Ende nimmt! Das muss unbedingt verhindert werden!!! Kitson, ich komme...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Boutiquen werfen Vic raus
© Bild: Jessica Mazur