Hollywood Blog by Jessica Mazur

Botox und Diät - alles für die Katz!

Botox und Diät - alles für die Katz!
Botox und Diät - alles für die Katz!

von Jessica Mazur

Eine Sache ist in Hollywood so sicher wie wartende Paparazzis zur Lunchtime vor der Ivy, und das ist die Grundregel: The Show must go on! Was auch immer hinter geschlossenen Türen passiert, vorne raus versprüht die hollywoodianische Entertainment Industry Glanz und Glamour. So war es zumindest bislang... Doch nun steht fest: The Show won't go on, die Golden Globes sind abgesagt. Okay, so ganz stimmt das nicht, denn am kommenden Sonntag werden ja wie geplant die Gewinner bekannt gegeben, dies allerdings nicht während einer festlichen Award-Zeremonie, sondern im Rahmen einer Pressekonferenz, an der lediglich Journalisten teilnehmen. Da die Autorengewerkschaft WGA weiterhin streikt, beschloss die Schauspielgewerkschaft SAG, sich solidarisch zu zeigen und gab bekannt, dass kein Schauspieler an der Verleihung teilnehmen wird. Und da eine Award-Verleihung ohne Stars ähnlich interessant anzuschauen ist wie ein Affenkäfig ohne Affen, beschloss die NBC, die Zeremonie auf das Vorlesen der Gewinner zu beschränken.

- Anzeige -

Awesome, ...als ob uns Zuschauer tatsächlich interessieren würde, wer am Ende die goldene Kugel mit nach Hause nimmt. Bei so einer Award-Verleihung geht es schließlich um viel wichtigere Dinge, wie z.B. wer trägt das schönste und wer das furchtbarste Kleid, wer kann seine Enttäuschung im Falle eines Nicht-Gewinns am besten hinter dem versteinerten Lächeln verstecken, und wer amüsiert sich nach der Party mit wem? Wir erinnern uns, die Golden Globes Parties im letzten Jahr bescherten uns so amüsanten Klatsch und Tratsch wie eine wild gewordene Cameron Diaz, die von Eifersucht geplagt auf Justin Timberlake losging, der erste Kontakte zu Jessica Biel knüpfte oder eine um sechs Uhr morgens in der Hotellobby schlafende Lindsay Lohan. Was in diesem Jahr alles Schönes auf den in der Regel 350.000 bis 750.000 Dollar teuren Warner Bros., Instyle oder Universal Partys passiert wäre, wir werden es nie erfahren... Denn nachdem es erst noch hieß, die After Show Partys würden trotzdem stattfinden, ist jetzt klar, gefeiert wird nicht, auch die Partys sind gestrichen.

Die hier befragten Schauspieler stehen alle geschlossen hinter der Entscheidung von SAG und erklären, es wäre viel wichtiger, die Autoren zu unterstützen, als einen Preis entgegenzunehmen. Klingt natürlich gut, aber ich bin mir sicher, Zuhause im stillen Kämmerlein hat der eine oder andere Star schon ordentlich geflucht, als er gestern von der Entscheidung unterrichtet wurde. Ist ja auch unfair, da ist man seit Wochen auf Diät, um in die teure Designerrobe zu passen, rennt von Stylist zu Make Up Artist, lässt sich Botox in die Füße spritzen, um auf den hohen High Heels schmerzfrei laufen zu können, und dann kommt der große Augenblick und man sitzt Zuhause mit Pantoffeln und Chips auf dem Sofa und erfährt aus einer Pressekonferenz, ob man der Gewinner des Abends ist oder nicht. Not very glamorous...

Dann bleibt uns jetzt wohl nichts anderes über, als Daumen drücken, dass der Streik zumindest bis zu den Academy Awards am 24. Februar beigelegt wird,... damit Hollywood sich wieder selber feiern kann, und wir wieder fragen können: Was hatte DIE denn nur für ein Kleid an...!?!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

 

Botox und Diät - alles für die Katz!
© Bild: Jessica Mazur