Boris Entrup: So gelingen Smokey Eyes

Boris Entrup: So gelingen Smokey Eyes
Auch Olivia Wilde steht auf Smokey Eyes © Richard Shotwell/Invision/AP

Smokey Eyes sind kein leichtes Unterfangen - nicht umsonst sind schon zahlreiche Frauen an ihnen gescheitert. Mit ein bisschen Übung gelingt der verführerische Look à la Olivia Wilde (31, "Rush") jedoch spielend. Make-up-Artist Boris Entrup (36, "Beauty-Schule: Finde deinen Stil") erklärt im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news, auf was es ankommt. Ganz wichtig sei dem Experten zufolge ein "schwarzer Kajal als Base". Diesen trägt man großzügig "erst auf dem beweglichen Lid" auf, auf das untere Lid dagegen "nur noch wenig".

Schmink-Tipps vom Beauty-Experten

Im nächsten Schritt den Lidschatten tupfend auftragen, das sorgt dafür, dass er nicht verschmiert und "die Intensität der Farbe optimal ist". Der verführerische Look entsteht durch anschließendes Ausschattieren am oberen und unteren Lid, wie Entrup verrät.


Für die perfekten Smokey Eyes sollte an Kajal nicht gespart werden. Durch Auftragen "im inneren und äußeren Augenwinkel direkt am Wimpernkranz" wird ein "extra herausfordernder und intensiver Blick" geschaffen. Der Make-up-Artist empfiehlt hierbei "auf jeden Fall einen cremigen Kajal". Dieser geht nach dem Auftragen in eine pudrige Konsistenz über, "die sich perfekt mit Base und Lidschatten verbindet". Um einen sauberen Übergang zu schaffen, sollte unter dem Auge Concealer aufgetragen und leicht in die Haut eingeklopft werden.


Farblich gesehen gibt es bei Smokey Eyes keine Grenzen: "Es muss nicht immer schwarz sein", stellt der Beauty-Experte klar - und auch im Hinblick auf Intensität, Form und Verblendung könne man seiner Fantasie freien Lauf lassen.

— ANZEIGE —