Boris Becker hat mit Deutschland abgeschlossen

Boris Becker hat mit Deutschland abgeschlossen
Boris Becker ist froh darüber in England zu leben © Jon Furniss/Invision/AP

Sie nannten ihn liebevoll "Bumm-Bumm" und "Bobbele", doch Boris Becker (47, "Das Leben ist kein Spiel") hat offenbar mit den Deutschen abgeschlossen. "Wegen einem kompletten Verlust der Privatsphäre lebe ich nicht in Deutschland", erklärt der Ex-Tennisprofi der englischen Fernsehzeitung "Radio Times". "Hier bekomme ich Abstand. Die Menschen sagen höflich ,Hallo, schön dass sie hier sind', und gehen dann weiter. Ich bin kein Staatseigentum. Die Deutschen fühlen einen Anspruch, dass sie mich besitzen." Bei ihm zu Hause in Wimbledon spreche man übrigens Englisch.

- Anzeige -

Deshalb wohnt er in England

Zwar fühle Becker sich nicht entfremdet, er habe Deutschland aber hinter sich gelassen, wie es weiter heißt. "Das macht mich nicht traurig, es ist einfach eine reife Entscheidung. Ich habe mich nicht von meinem eigenen Land entliebt", und er glaube auch nicht, dass es den Deutschen bei ihm so ergehe. "Sie lieben mich, aber sie haben sich in einen 17-Jährigen aus einer kleinen Stadt verliebt. Und jetzt fällt es ihnen schwer zu akzeptieren, dass dieser Junge nun 47 ist - und keiner mehr von ihnen."


Zudem spricht Becker unter anderem über seine berüchtigte "Besenkammer-Affäre", die eigentlich gar nichts mit einer Besenkammer zu tun gehabt hatte. Schon vor mehreren Jahren gestand er, dass sein Techtelmechtel mit dem russischen Model Angela Ermakova im Jahre 1999 eigentlich auf einer Treppe des Londoner Nobelrestaurants Nobu stattgefunden hatte. Dass er vor allem mit den Worten "Tennis", "Wimbledon" und "Nobu" assoziiert werde, das mache ihm gar nichts aus: "Falls es das ist, wofür man sich an mich erinnert, dann bin ich stolz."


Er ist stolz auf seine Tochter Anna

Genauso stolz sei er nämlich heute auch auf seine Tochter Anna, die aus der Affäre hervorging. Damals habe sich sein Leben viel um ihn gedreht und er sei sehr ichbezogen gewesen. "Ich bin erwachsen geworden und ich bin glücklich. Meine Tochter Anna ist eines der besten Dinge in meinem Leben. Ich bin sehr stolz auf meine Tochter."


Das bewies Bumm-Bumm-Boris unter anderem auch im Januar, als Anna auf der Berlin Fashion Week die Show des Modelabels Riani eröffnete - und damit die Mode-Welt und ihren Papa verzückte. Auf Instagram postete Becker ein Bild seiner Tochter und schrieb dazu: "Was für eine hübsche junge Dame."



spot on news

— ANZEIGE —