Bono will weltweite Armut beenden

'U2'-Sänger Bono hat sich ein großes Ziel gesetzt: Der Musiker will bis 2030 die weltweite Armut beenden. Dafür hat der 52-Jährige mit seiner Organisation 'ONE' die neue Kampagne 'Ich schaue hin!' ins Leben gerufen. Für sein Vorhaben hat sich Bono auch deutsche Stars wie Anna Loos und Herbert Grönemeyer mit ins Boot geholt.

- Anzeige -

"Dass man was erreichen kann, macht richtig Laune", zitiert 'Die Welt'

Herbert Grönemeyer. "Wir können wunderbar nerven. Und das tun wir!"

— ANZEIGE —