Bonnie Tylers unerfüllter Kinderwunsch: "Jetzt bin ich zu alt"

Bonnie Tylers unerfüllter Kinderwunsch: "Jetzt bin ich zu alt"
© Splash News

Bonnie Tyler: Karriere statt Kinder

Rock-Oma Bonnie Tyler ist dick im Geschäft und für diesen Erfolg hat sie ihren größten Traum aufgeben müssen: „Ich wäre gerne Mutter geworden. Aber mein Ehemann und ich waren beruflich immer sehr beschäftigt und mit 39 hatte ich eine Fehlgeburt. Jetzt bin ich zu alt.“, gibt sie im Interview mit RTL zu.

- Anzeige -

Die Liebe zur Musik hat für die Powerfrau anscheinend immer an erster Stelle gestanden. Dafür blieb der Familienwunsch zwar auf der Strecke, aber davon lasse sie sich nicht unterkriegen. Es sei eben, wie es ist und ihre Familie - bestehend aus fünf Geschwistern und zahlreichen Nichten und Neffen - würde diesen Wunsch wieder ausgleichen. Einer von ihnen habe sowieso mehr als 25 Jahre bei ihr gelebt.

Bonnie Tyler: Botox gegen Fältchen

„Ich habe mich nicht verändert. Das Einzige, was sich verändert hat, ist meine Lebensweise“, erzählt sie weiter. Bonnie hat weder ihren Bodyguard noch ihren Manager dabei. Nur ihr Ehemann, Robert Sullivan, ist auf ihren Reisen immer dabei. 41 Jahre sind die beiden schon verheiratet, aber die 63-Jährige fühle sich immer noch wie 40. Das bräuchte aber auch seine Zeit. „Das Make-up dauert jeden Tag länger", gesteht sie. "Ich lasse mir zweimal im Jahr Botox in die Stirn spritzen, das hält die kleinen Fältchen in Maßen.“

Ans Aufhören denkt die gebürtige Waliserin noch lange nicht. Sie brauche die Bühne und man sollte im Leben das tun, woran sein Herz und seine Seele hängen. Na dann, auf viele weitere Bühnenjahre, liebe Bonnie.

Bilderquelle: Splashnews

— ANZEIGE —