Bonnie Strange: Ehrliches Geständnis

Bonnie Strange: Ehrliches Geständnis
© MCvitanovic / Splash News

Bonnie Strange (28) wagte einen mutigen Schritt und bekannte sich zu einer vergangenen Essstörung.

- Anzeige -

Ich litt an Bulimie

Die sonst so quirlige Blondine machte sich als Model einen Namen, war aber auch Mitglied in einer Band, gründete ihr eigenes Label The Shit Shop und wird bald als Moderatorin für 'taff!' vor der Kamera stehen. Wir kennen sie also immer gut gelaunt, als echte Powerfrau mit süßem Lächeln - aber Bonnie hat auch dunkle Zeiten erlebt.

In einem ehrlichen Interview mit 'InTouch' enthüllte sie, im Alter von 17 Jahren an einer Essstörung gelitten zu haben: "In meiner Zeit als Model in Paris litt ich unter Bulimie. Ich steckte mir nach dem Essen den Finger in den Hals, um ja nicht zuzunehmen." Auch Diätpillen habe sie geschluckt, um schlank zu bleiben.

"Der Magerwahn in der Szene hat mich fertiggemacht", rief sich die gebürtige Russin in Erinnerung und berichtete schockierende Details: "In Paris verbieten sie dir zu essen. […] Sie messen dich, sie umkreisen mit roten Stiften vermeintliche Problemzonen an deinem Körper, das macht etwas mit der Psyche eines jungen Mädchens."

Laut einer repräsentativen Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1), die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (bzga) auf ihrer Homepage anführt, leiden 0,3 Prozent der deutschen Frauen unter der so genannten Ess-Brech-Sucht. Und auch Männer können der Krankheit anheim fallen, in Deutschland sind es laut Studie 0,1 Prozent.

Bonnie Strange hat die Bulimie inzwischen überwunden, doch ganz frei von dem Erlebten wird sie wohl nie sein: "Es hat mich regelrecht traumatisiert. Bis heute leide ich unter dem ständigen Druck, auf meine Figur achten zu müssen."

Cover Media

— ANZEIGE —