"Bones"-Stars verklagen Sender Fox

"Bones"-Stars verklagen Sender Fox
David Boreanaz und Emily Deschanel wollen ihren Teil des Kuchens abhaben © Paul A. Hebert/Invision/AP

"Bones" hat sich für den US-Sender Fox zum lukrativen Dauerbrenner entwickelt. Klar, dass die Stars der Krimi-Serie davon etwas abhaben wollen. Die Hauptdarsteller Emily Deschanel (39) und David Boreanaz (46, "Buffy - Im Bann der Dämonen") sollen laut Vertrag jeweils drei Prozent des Gewinns erhalten, Produzent Kathleen Reichs sogar fünf Prozent. Doch angeblich haben sie von diesem Geld bislang nichts gesehen und gehen nun vor Gericht.

- Anzeige -

Millionenschulden?

Wie "Deadline" berichtet, haben die beiden Schauspieler und die Produzentin am Montag Klage gegen Fox eingereicht. In der Klageschrift, die dem Magazin vorliegt, wird keine genaue Summe genannt, doch soll es um Millionen gehen. "Die Langlebigkeit von 'Bones' hat sie zu einer Geldmaschine für Fox gemacht", heißt es in dem Schreiben. "Die Kläger unternehmen diesen Schritt, um ihre rechtmäßige Bezahlung einzufordern, die ihnen geschuldet wird, die nach ihren Schätzungen kollektiv in zweistellige Millionenbeträge gehen."

In einem weiteren der acht Anklagepunkte beziehen sich die Anwälte auf eine "eingehend dokumentierte Geschichte von Buchhaltungsskandalen". Unter anderem soll das Studio bei dem Film "Alien" einen "unabhängigen Produzenten" um seinen Profit gebracht haben. Ähnlich soll es bei Fox-Shows wie "Akte X" oder "M*A*S*H" zugegangen sein. Auch von "Bones"-Seite gab es bereits Ärger: Produzent Barry Josephson hatte vor wenigen Tagen Klage erhoben - ebenfalls wegen ausstehender Gewinnausschüttung.

spot on news

— ANZEIGE —