Bolle 2.0: Neuer Vierbeiner für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Bolle 2.0: Neuer Vierbeiner für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
Dieses weiße Fellknäuel bringt "GZSZ"-Darsteller Jörn Schlönvoigt und Elena Garcia Gerlach künftig zum Lachen © RTL/Rolf Baumgartner

Vergangene Woche hat der Serientod von Hund Bolle in "GZSZ" bei Charakteren und Zuschauern der Daily-Soap für feuchte Augen gesorgt. Während sich der Vierbeiner im echten Leben bester Gesundheit erfreut, musste er in der 5732 Folge der Sendung wegen Altersschwäche eingeschläfert werden. Doch lange bleibt "GZSZ" keine tierfreie Zone, wie nun offiziell gemeldet wurde, kommt die Serie bereits ab 23. Juli wieder auf den Hund.

- Anzeige -

Chucho sorgt am Set für Wirbel

Chucho wird Bolles Nachfolger heißen und ist laut Schauspieler Jörn Schlönvoigt (28) ein "wundervoller Hund - und ein bisschen verrückt". Schlönvoigt verkörpert in der Serie Philip Höfler, der ganz besonders unter dem Verlust von Bolle gelitten hat. Kollegin Elena Garcia Gerlach (29) erklärt derweil, wieso ein Tier immer eine willkommene Abwechslung beim Dreh ist:


"Ein Hund, genau wie Kinder, bringen immer Leben ans Set und in die Szenen. Sie reagieren oft unvorhersehbar und das im Spiel aufzufangen und einzubauen, ist die Aufgabe von uns Schauspielern. Dabei entstehen sehr schöne und echte Momente, die man so gar nicht inszenieren könnte."


Gerlachs Figur Elena Gundlach ist es auch, die Chucho während einer Spanienreise aus einem Tierheim rettet. Und weil der neueste Serienzuwachs nicht nur niedlich ist, sondern auch bei Philip ein Zuhause findet, kommen sich er und Elena dank des "niedlichen Wirbelwinds" auch wieder näher...



spot on news

— ANZEIGE —