Hollywood Blog by Jessica Mazur

Böse Hass-Tiraden gegen Lena Dunham

Böse Hass-Tiraden gegen Lena Dunham
Böse Hass-Tiraden gegen Lena Dunham © Bildquelle: Reuters

von Jessica Mazur

Lena Dunham aus der HBO Erfolgsserie 'Girls‘ gehört nicht nur zu den derzeitigen Überfliegern in Hollywood, sie hat auch einen "fetten Arsch“ und „schwabbelige Brüste“. Wer das behauptet? Hollywood Lästermaul Joan Rivers und zwar in ihrem neuen Buch 'Diary of a Mad Diva‘, das in wenigen Tagen im US-Handel erscheint. Erste Auszüge gab es bereits heute und die schlugen hohe Wellen. Joan Rivers ist zwar bekannt dafür, gerne mal unter dem Mantel des Humors flächendeckend auszuteilen, doch die Beleidigungen in ihrem neuen Buch sorgten heute trotzdem für Entsetzen. Und Lena Dunham hat´s besonders hart getroffen. 

- Anzeige -

Der Grund für Rivers` Hass-Tiraden? Sie sagt, sie habe Dunham einst auf einem Event vor Stars wie Tiny Fey, Sarah Jessica Parker und Barbara Walters sprechen hören. Und Dunham hätte in ihrer Rede so getan, als wäre sie mit der von ihr kreierten Serie 'Girls‘ die einzige Pionierin für Frauen in Hollywood. So geht´s natürlich nicht, findet die extrem straff gezogene 81-jährige Rivers und legte los. Dunham sei „das erste nackte, fette Mädchen im Fernsehen“, so Rivers. Sie gibt an, den Körper der Schauspielerin so abstoßend zu finden, dass sie HBO auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit verklagen werde, wenn sie Dunham´s „Arsch, Brüste oder Tattoos“ noch einmal sehen muss. "Wenn Dunham sich frei genug fühlt, ihren fetten Arsch auf dem Bildschirm zu präsentieren“, so Joan Rivers weiter, "warum fühlt sie sich dann nicht frei genug, ab und an mal einen verdammten Salat zu essen?“ Autsch. 

Nun ist Body-Kritik nichts Neues für Lena Dunham. Schließlich wird die Schauspielerin immer wieder auf ihren - für Hollywood so untypischen Körper - angesprochen. Bislang gab sie an, froh zu sein, nicht wie ein 'Victoria´s Secret‘-Model auszusehen. Zu den bissigen und bösartigen Bemerkungen von Joan Rivers wollte sie sich bislang nicht äußern. 

Aber vielleicht kann sich Lena Dunham damit trösten, dass sie sich zumindest in bester Gesellschaft befindet. Denn auch andere Hollywood-Größen bekommen in Rivers` neuem Buch ihr Fett weg. So schreibt sie z.B., dass Renee Zellwegers Gesicht so stark gestrafft sei, dass diese sich selbst ins Ohr flüstern kann. Und auch zu Jennifer Aniston, Madonna, Adele, Heidi Klum und Anne Hathaway sollen in dem Buch bitterböse Kommentare stehen. Naja, die Dame hat mit ihren 81 Jahren das Hollywood Haltbarkeitsdatum ja nun schon lange überschritten. Wenn man da trotzdem im Gespräch bleiben will, muss man wohl Gift versprühen. Mission accomplished!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Böse Hass-Tiraden gegen Lena Dunham
© Bild: Jessica Mazur