'Böhse Onkelz'-Sänger wandert in den Knast

'Böhse Onkelz'-Sänger wandert in den Knast
© dpa, Marius Becker

Zwei Jahre und drei Monate Haft

Der Sänger der Rockband 'Böhse Onkelz', Kevin Russell ist vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Der 46-Jährige war wegen gefährlicher Körperverletzung, gefährlicher Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht angeklagt. Die Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre und vier Monate Haft gefordert.

- Anzeige -

Russell hatte in der Silvesternacht unter Drogeneinfluss mit Tempo 230 einen schweren Unfall verursacht. Dabei waren zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt worden. Unter den Folgen des Unfalls leiden sie noch heute. Statt den beiden Opfern aus dem brennenden Autowrack zu helfen, soll Russell sich kurz vergewissert haben, dass Hilfe da war und dann zu Fuß über die Felder geflüchtet sein. Im Prozess schwieg er zu dem Vorwurf. Die Polizei hat genetische Spuren Russells an dem Airbag des Unfallfahrzeugs gefunden.

Skandalöser Auftritt im Gerichtssaal

'Böhse Onkelz'-Sänger wandert in den Knast
© B3503 Jörg Schmitt

Während der Verhandlung zeigte Russell keine Spur von Reue. Vielmehr nutze er die Präsenz vor Gericht für einen skandalösen Auftritt. Er schnitt Grimassen, verhöhnte die beiden Unfallopfer.

Ein Verhalten, das selbst eingefleischte Fans der Band abstossend finden: "Ich habe alle drei Prozesstage mitbekommen. Er zeigt keinerlei Reue. Ich bin tief erschüttert als fanatischer Onkelz-Fan. Er ist für mich ein für alle Mal gestorben", so ein langjähriger Fan der Band.

Auch die Angehörigen der Opfer sind empört: "Der hat das Leben von diesen beiden Menschen kaputt gemacht. Mein Sohn hat keine Zukunft mehr. Er hat kein Leben mehr. Der geht einfach irgendwohin und ruft mich an: 'Mama, ich weiß nicht mehr, wo ich bin.' Ich muss ihn dann abholen", sagt die Mutter eines der Opfer.

Russells Mutter hat an ihren Sohn appelliert, sich endlich seiner Verantwortung zu stellen - doch noch scheint er dazu nicht bereit zu sein.

— ANZEIGE —