Bobbi Kristina: Wurde sie von Nick Gordon verprügelt?

Bobbi Kristina: Wurde sie von Nick Gordon verprügelt?
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown © Cover Media

Bobbi Kristina Brown (22) soll von ihrem Freund Nick Gordon geschlagen worden sein.

- Anzeige -

Klage gegen ihren Freund

Die Tochter der verstorbenen Sängerin Whitney Houston († 48, 'When You Believe') wurde Ende Januar bewusstlos in ihrer Badewanne aufgefunden und daraufhin in ein künstliches Koma versetzt. Die lebenserhaltenden Maschinen soll ihre Familie nun abgestellt haben lassen, Berichten zufolge befindet sich Bobbi Kristina jetzt in einem Hospiz. Ihr Treuhänder hat nun Klage gegen ihren Freund eingereicht, da dieser Bobbi Kristina "erheblichen körperlichen Schaden" zugefügt und sie bestohlen haben soll.

"Ich habe heute im Namen von Bobbi Kristina Brown Klage eingereicht. Ich habe diese Klage eingereicht, um im Namen von Bobbi Kristina Brown Gerechtigkeit zu verfolgen. Kein Mensch, ob männlich oder weiblich, sollte das durchmachen, was Bobbi Kristina durchmachen musste", erklärte Bedelia C. Hargrove in einem Statement von David W. Long-Daniels, dem Anwalt von Bobbi Kristinas Tante Pat Houston.

"Pat Houston und [ihr Vater] Bobby Brown haben seit dieser schrecklichen Tragödie alles in ihrer Macht stehende getan, um sich um Bobbi Kristina zu kümmern. Ich habe mit beiden eng zusammengearbeitet und wir wollen nur das Beste für Bobbi Kristina. Diese Klage repräsentiert unsere gemeinsamen Bemühungen, Gerechtigkeit für Bobbi Kristina zu bekommen. Wir beten, dass die Gerechtigkeit für sie siegt und zwar schnell."

In der Klageschrift heißt es, Nick habe sich fälschlicherweise als Bobbis Ehemann ausgegeben, um Kontrolle über sie zu gewinnen und an ihr Geld zu kommen. Zudem wird ihm häusliche Gewalt vorgeworfen. Die Rede ist von Schlägen ins Gesicht, mit denen er ihr die Vorderzähne ausgeschlagen habe. Außerdem soll er sie "an den Haaren nach oben gezogen" haben.

Am 31. Januar, dem Tag des Unglücks, habe Bobbi einen engen Freund treffen wollen, um über ihre Zukunft mit Nick zu reden, da er "nicht der Mann war, für den sie ihn hielt". Zum vereinbarten Treffen sei sie nicht erschienen, da sie einen "lautstarken Streit" mit Nick gehabt habe. Der Streit habe für Bobbi "mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne, mit geschwollenem Mund und einem weiteren herausgeschlagenen Zahn" geendet.

Zwar wird Nick Gordon in der Klage nicht direkt vorgeworfen, den Hirnschaden von Bobbi Kristina Brown verursacht zu haben, es wird jedoch angedeutet.

Cover Media

— ANZEIGE —