Bobbi Kristina wird obduziert

Bobbi Kristina wird obduziert
Bobbi Kristina Brown © Cover Media

Eine Autopsie soll klären, woran genau Bobbi Kristina Brown (†22) starb.

- Anzeige -

Was war die Todesursache?

Die Tochter von Bobby Brown (46, 'Don't Be Cruel') und Whitney Houston (†48, 'I Have Nothing') lag knapp sechs Monate im Koma, nachdem sie im Januar bewusstlos in ihrer Badewanne aufgefunden worden war. Gestern verstarb Bobbi Kristina - die genaue Todesursache soll nun geklärt werden, wie das Gerichtsmedizinische Institut von Fulton County mitteilte.

"Die Interpretation der Autopsie-Ergebnisse und anderer Informationen wird eine Herausforderung sein", hieß es in einem Statement, das 'Associated Press' veröffentlichte. "Eine Autopsie könnte allerdings hilfreich sein, um Fragen zu beantworten, die den Grund für Bobbis Reaktionslosigkeit und den späteren Tod betreffen."

In einem Polizeireport wurde als Todesursache Ertrinken angegeben.

Am 31. Januar wurde Bobbi Kristina mit dem Gesicht nach unten in ihrer Badewanne aufgefunden. Zunächst behandelte man sie im Krankenhaus und in einer Reha-Einrichtung, aber als klar wurde, dass wenig Aussicht auf eine Verbesserung ihres Zustandes bestand und es ihr immer schlechter ging, verlegte man sie vergangenen Monat in ein Hospiz, wo sie gestern [26. Juli] im Kreise ihrer Familie starb. In einem Statement der Hinterbliebenen an 'ET Online' hieß es: "Bobbi Kristina findet nun endlich Frieden in den Armen Gottes. Wir möchten noch einmal allen für die Liebe und Unterstützung danken, die uns die letzten Monate erreicht haben."

Unterdessen wird gegen Bobbi Kristina Browns Freund Nick Gordon (25) ermittelt, der sie vor ihrem Tod geschlagen haben soll.

Cover Media

— ANZEIGE —