Bobbi Kristina: Leichenfoto verkauft

Bobbi Kristina: Leichenfoto verkauft
Ihre Familie konnte die verstorbene Bobbi Kristina nicht davor schützen, dass ein Leichenfoto von ihr in Umlauf kommt. © Getty Images

Die Familie von Bobbi Kristina Brown (†22) ist besorgt, dass ein Foto der Verstorbenen an die Öffentlichkeit gerät.

- Anzeige -

Schockierend!

'TMZ' berichtete, dass eine Publikation, deren Name nicht genannt wurde, 100.000 Dollar [umgerechnet rund 91.000 Euro] für ein Foto der Verstorbenen in ihrem Sarg kurz vor der Beerdigung bezahlte. Das Bild entstand während der Totenwache, die einen Tag vor der Beerdigung am 31. Juli stattfand. Zwar wurden Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um solch einen Vorfall zu vermeiden, dennoch scheint jemand das Sicherheitspersonal hinters Licht geführt zu haben.

Es ist nicht bekannt, wer das Foto schoss. Allerdings schrieb 'TMZ' weiter, dass Bobbi Kristinas Vater, Bobby Brown (46, 'Don't Be Cruel'), und seine Familie fürchteten, dass die Angehörigen ihrer verstorbenen Mutter Whitney Houston (†48, 'Heartbreak Hotel') bei der Beerdigung für Ärger sorgen könnten. Die Browns und Houstons sind seit dem langen Scheidungskrieg zwischen Bobby und Whitney entzweit. Den Angaben von 'Us Weekly' zufolge warteten die Angehörigen der Brown-Familie am Freitag solange in ihren Autos, bis sich die Houstons von der Verstorbenen verabschiedet hatten. Auch bei der Beerdigung hielten sich die Familie getrennt voneinander.

Bobbi Kristina starb am 26. Juli, nachdem sie knapp sechs Monate im Koma lag. Im Januar wurde sie bewusstlos in ihrer Badewanne aufgefunden. Am Freitag versammelten sich ihre Familie und Freunde, um sich von ihr zu verabschieden. Die Beerdigung fand einen Tag später im engsten Kreise in der Saint James United Methodist Church in Alpharetta, Georgia, statt. Nach der Beerdigung wurde der Leichnam von Bobbi Kristina nach New Jersey überführt, wo er neben dem Grab von Whitney Houston bestattet wird.

Cover Media

— ANZEIGE —