Bobbi Kristina: Die Promiwelt ist fassungslos

Bobbi Kristina: Die Promiwelt ist fassungslos
Bobbi Kristina Brown © Cover Media

Zahlreiche Stars verliehen auf Twitter ihrer Trauer über den Tod von Bobbi Kristina Brown (†22) Ausdruck.

- Anzeige -

Tod mit 22

Die Tochter von Bobby Brown (46, 'My Prerogative') und Whitney Houston (†48, 'Bodyguard') verstarb am 26. Juli, nachdem sie fast sechs Monate im Koma lag. Reality-TV-Star Kylie Jenner (17, 'Keeping Up with the Kardashians') ist nur eine von vielen Prominenten, die sich via Twitter zu Wort meldeten. "Ruhe in Frieden, Bobbi Kristina. Ich durfte dich einmal kennenlernen und werde dich niemals vergessen! Das alles ist so traurig", schrieb Kylie.

Rapperin Missy Elliott (44, 'One Minute Man') richtete ihre Beileidsbekundungen an Bobbis Vater und ihre Oma Cissy. "Eltern denken nie, dass sie ihr Kind beerdigen müssen, bevor sie gehen. Meine Extragebete gehen also an Bobby Brown und Cissy Houston", postete sie.

Andere Stars luden Bilder von Bobbi und ihrer Mutter hoch, so auch Ciara (29, 'Like A Boy'). Dazu schrieb sie: "Die Lebensgeschichte von Whitney und ihrer Tochter Bobbi Kristina macht mich sprachlos. Ich bete für die Familien Houston und Brown."

Auch Stars wie Puff Daddy, Boy George, Leona Lewis und Taraji P. Henson äußerten sich zum Tod der jungen Frau, deren Trauerfeier laut 'Entertainment Tonight' noch diese Woche in Atlanta stattfinden soll. Danach soll ihr Leichnam nach New Jersey geflogen werden, wo sie neben ihrer Mutter Whitney beerdigt werden soll.

Bobbi Kristina Brown wurde Ende Januar ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem man sie bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden hatte. Seitdem hielten Maschinen sie am Leben, die allerdings vor wenigen Wochen abgestellt wurden. Bobbi Kristina starb in einem Hospiz in Duluth, Georgia.

Cover Media

— ANZEIGE —