Bobbi Kristina Brown: War ihre Hospiz-Krankenschwester eine Betrügerin?

Bobbi Kristina Brown: Wurde sie bis zum Tod von einer Betrügerin gepflegt? Das Drama um Bobbi Kristina Brown nimmt kein Ende.

Bobbi Kristina: War sie in den Händen einer Betrügerin?

Das Drama um den Tod von Bobbi Kristina Brown, die Tochter der einstigen Soul-Legende Whitney Houston, nimmt kein Ende. Bobbi Kristina war im Januar leblos in einer Badewanne gefunden worden. Am 26. Juli starb sie mit nur 22 Jahren in einem Hospiz in der Nähe von Atlanta. Laut 'TMZ' sei nun die Krankenschwester Taiwo Sobamowo festgenommen worden.

— ANZEIGE —

Die Polizei berichtet, dass Sobamowa mehrere Straftaten begangen habe. Sie soll von einer Krankenschwester, die den gleichen Namen trägt, die Identität geklaut, zusätzlich persönliche Unterlagen gefälscht und sich als Krankenschwester ausgegeben haben. Sie arbeitete bis zum Tod von Bobbi Kristina im selben Hospiz. Laut 'Fox5' sei jedoch unklar, ob sie direkten Kontakt zur 22-Jährigen hatte.

Bobbi Kristina Brown: Wurde sie bis zum Tod von einer Betrügerin gepflegt? Taiwo Sobamowo wurde wegen mehrfachen Betrugs verhaftet.

Sobamowa befand sich auf der Flucht nach Georgia, als die Polizei sie aufspürte. Die Alibi-Krankenschwester wurde aufgrund des mehrfachen Betrugs in North Carolina verhaftet. Angeblich sei es nicht das erste Mal, dass sie einer Krankenschwester die Identität raubte. Bereits Jahre zuvor habe sie sich in Washington, D.C. mit einer falschen Identität in ein Krankenhaus eingeschlichen.

Bildquelle: Getty Images / splashnews.com
— ANZEIGE —