Bobbi Kristina Brown: Schlug Lebensgefährte Nick Gordon aus Eifersucht zu?

Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown
Hat Nick Gordon Bobbi Kristina aus Eifersucht verprügelt? © picture alliance / abaca, Barket Brad

Bobbi Kristina wurde von Polizei gesucht

Während Bobbi Kristina Brown noch immer um ihr Leben kämpft, wirft ihr Zustand weitere Fragen auf. 'CNN' zufolge soll die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown "Verletzungen haben, die noch erklärt werden müssen." Deshalb wird jetzt gegen Bobbi Kristinas vermeintlichen Ehemann Nick Gordon ermittelt.

- Anzeige -

"Es wird untersucht, ob ein Verbrechen vorliegt", zitiert 'People' ein Familienmitglied. "Dazu gehört Drogenmissbrauch und womöglich Aufräumen am Tatort, um Beweise verschwinden zu lassen." Eine Stunde bevor sie leblos aufgefunden wurde soll es zwischen Bobbi Kristina und ihrem Lebensgefährten zu einem Streit gekommen sein. Wie 'TMZ' berichtet, soll es zwischen dem Paar öfter zu Streitigkeiten gekommen sein. Grund für Gordons gewalttätige Ausraster soll seine Eifersucht auf Bobbi Kristinas Berühmtheit gewesen sein. Wie Insider wissen wollen, sei Gordon beispielsweise wütend gewesen, als man Bobbi Kristina mehr Geld als ihm für eine TV Show über das Leben des Paares angeboten hatte. Gordon halte sich nämlich für mindestens genauso berühmt, wie Whitney Houstons Tochter.

Schwer belastet wird Nick bei den Ermittlungen auch von seinem Kumpel Max Lomas. Die beiden hatten Bobbi Kristina in der Badewanne entdeckt. Max sagte aus, dass er gesehen habe, wie Nick die Wohnung von Blutflecken säuberte.

Es ist eine schwere Zeit, die die Angehörigen von Bobbi Kristina durchmachen. Wie angespannt die Situation ist, zeigt ein Vorfall auf dem Parkplatz des 'W'-Hotels in der Nähe des Krankenhauses. Dort soll es laut 'TMZ' zu einer Prügelei zwischen Bobby Browns älterer Schwester Tina und ihrem Sohn gekommen sein. Der Auslöser: Ein Parkticket. Sie soll ihn angespuckt und er sie beleidigt haben. Daraufhin sollen gleich zehn Familienmitglieder aneinandergeraten sein. Der traurige Höhepunkt war erreicht, als Browns Schwester eine Flasche auf dem Kopf ihres eigenen Sohnes zerschlug.

Als die Polizei am Ort des Geschehens ankam, war Browns Schwester verschwunden. Die Platzwunde am Kopf von Bobby Browns Neffen wurde genäht. Zwei weitere Personen sollen außerdem verletzt worden sein. Festgenommen wurde niemand.

Und als würde das alles noch nicht reichen, wurde jetzt bekannt, dass ein Haftbefehl von einem Richter gegen Bobbi Kristina ausgestellt worden war.

Berichten der 'Daily Mail' zufolge war sie demnach auf der Flucht vor der Polizei. Der Haftbefehl kam zustande, weil die 21-Jährige zwei Wochen zuvor zu einem Gerichtstermin nicht erschienen sei. Doch aufgrund der schlimmen Ereignisse rund um Bobbi Kristina sind das Verfahren und der Haftbefehl mittlerweile eingestellt.

Bildquelle: Reuters

— ANZEIGE —