Bobbi Kristina Brown: Familienmitglieder fliegen aus Hospiz

Bobbi Kristina Brown: Familienmitglieder fliegen aus Hospiz
Bobbi Kristina Brown bei einer Veranstaltung 2012 © Donald Traill/Invision/AP

Seit Bobbi Kristina Brown (22) in ein Hospiz verlegt wurde, liefern Teile ihrer Familie ein beschämendes Schauspiel ab. Das wird sich jetzt hoffentlich ändern. Wie "People.com" berichtet, wurde die Brown-Familie - abgesehen von Papa Bobby Brown - vor die Tür gesetzt.

- Anzeige -

Zugang nur für enge Angehörige

Das Hospiz habe auf Grundlage der Gespräche mit dem Treuhänder entschieden, dass es nur dem Vormund und den Betreuern erlaubt werde, Bobbi Kristina zu besuchen, zitiert "People" eine nicht näher genannte Quelle. Das bedeute, dass Pat Houston, Bobby und alle, die etwas mit der Betreuung zu tun haben, den Raum der 22-Jährigen betreten dürfen, andere Familienmitglieder aber nicht.


Zuletzt waren Fotos von Bobbi Kristina aus dem Hospiz der Presse angeboten worden. "TMZ" berichtete, die Fotos stammen aus dem "erweiterten Kreis der Familie". Zudem ergingen sich einige Verwandte in öffentlichen Schuldzuweisungen und wirren Äußerungen in sozialen Medien. Bobbi Kristina war am 31. Januar leblos in ihrer Badewanne in Roswell, Georgia, aufgefunden worden. Vor zwei Wochen soll sie in das Hospiz verlegt worden sein.



spot on news

— ANZEIGE —