Bobbi Kristina Brown: Autounfall

Bobbi Kristina Brown
Bobbi Kristina Brown © Cover Media

Bobbi Kristina Brown (21) kämpft weiter um ihr Leben, nun sorgt ein Polizeibericht für Aufsehen.

- Anzeige -

Nur Tage vor Badewannen-Drama

Am 31. Januar war die Tochter von Soul-Legende Whitney Houston (†48, 'Run To You') leblos in der Badewanne in ihrem Haus in Roswell, Georgia gefunden worden - wie bereits ihre Mutter 2012. Im Krankenhaus versetzte man sie später in ein künstliches Koma, in dem sie immer noch liegt.

Nun berichteten die Medien, dass Bobbi Kristina kurz vor dem Badewannen-Drama in einen schweren Autounfall verwickelt gewesen sein soll: Laut eines Polizeiberichts, der 'Associated Press' vorliegt, habe sie am 27. Januar die Kontrolle über ihren Jeep verloren und sei mit einem Wagen auf der Gegenfahrbahn zusammengeprallt. Der Fahrer des anderen Autos sowie ihr Beifahrer mussten unverzüglich in eine Klinik eingeliefert werden, Bobbie Kristina sagte aus, der Reifen ihres Jeeps sei geplatzt. Wie es den beiden Verletzten heute geht ist nicht bekannt.

Vier Tage später fanden Bobbis Partner Nick Gordon und ein gemeinsamer Freund die junge Frau leblos in der Badewanne. Die Houston-Familie betonte vor Kurzem in einem Statement gegenüber 'People', dass Bobbie Kristina "um ihr Leben kämpft".

Ihre Tante Leolah Brown konnte am Dienstag [10. Februar] allerdings positive Nachrichten verbreiten: Bobbie Kristina Brown gehe es "besser", sie bewege ihre Augen.

Cover Media

— ANZEIGE —