Bob Hoskins: Mit 71 Jahren verstorben

Bob Hoskins
Bob Hoskins © Cover Media

Der britische Schauspieler Bob Hoskins ist im Alter von 71 Jahren gestorben. "Wir sind erschüttert vom Tod unseres geliebten Bob", teilte seine Familie mit. Unterzeichnet war das Schreiben von Hoskins Frau Linda und den Kindern Alex, Sarah, Rosa und Jack.

- Anzeige -

An einer Lungenentzündung

Der Engländer hatte in Hollywood große Erfolge gefeiert und stand mit stand mit Stars wie Morgan Freeman, Julia Roberts und Dustin Hofman und Cher vor der Kamera. Für die Rolle als Kleinkriminellen George in 'Mona Lisa' (1986) war Hoskins für den Oscar nominiert.

Bob Hoskins sei friedlich im Krankenhaus im Kreise seiner Familie gestorben, nachdem ihn eine Lungenentzündung geschwächt habe, hieß es in der Mitteilung weiter. 2012 hatte er sich wegen einer Parkinson-Erkrankung zurückgezogen. Bevor er als Schauspieler den Durchbruch schaffte, schlug der Brite sich mit Gelegenheitsjobs durch - unter anderem als Arbeiter beim Zirkus. Einem breiten Publikum bekannt wurde Hoskins in seiner Rolle als Privatdetektiv Eddie Valiant in 'Falsches Spiel für Roger Rabbit'. Dass er in der Videospiel-Verfilmung 'Super Mario Bros.' die Hauptrolle übernommen hatte, ärgerte ihn später.

Kollegen und Bewunderer zeigten sich betroffen vom Tod des Schauspielers. "Was für ein schrecklicher Verlust. Ein toller Typ und ein hervorragender Künstler", twitterte James Woods, der mit Hoskins im Drama 'Nixon' gespielt hatte. Schauspieler und Produzent Samuel L. Jackson sagte: "Ich bin wirklich traurig, dass Bob Hoskins gestorben ist. Ein gigantisches Talent und ein Gentleman." Auch 'Herr der Ringe'-Star Elijah Wood meldete sich über Twitter: "Traurig zu hören, dass Bob Hoskins tot ist."

— ANZEIGE —