Bob Geldof verbringt viel Zeit mit seinen Enkeln

Bob Geldof
Bob Geldof © Cover Media

Bob Geldof (63) kümmert sich häufig um seine Enkel, die nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrem Vater und dessen Eltern leben.

- Anzeige -

So fühlt er sich Peaches nah

Peaches Geldof (†25) starb im April 2014 an einer Überdosis und hinterließ ihre zwei Söhne Astala (2) und Phaedra (3), um die sich nun ihr Ehemann Thomas Cohen kümmert. Seit dem Tod des It-Girls hat sich der Vater der Verstorbenen, Bob Geldof ('Silly Pretty Thing'), sehr um seine zwei Enkel gekümmert. Auch die Beziehung zu seinem Schwiegersohn ist enger als je zuvor:

"Bob sieht die Jungs regelmäßig; er und Thomas haben ein gutes Verhältnis. Es ist sogar besser als früher, als er noch mit Peaches zusammen war, weil sie damals oft Probleme hatten", berichtete ein Insider dem britischen 'Grazia'-Magazin.

Auch Thomas' Familie unterstützt Astala und Phaedra sehr. Der kleinere der beiden war damals sogar zusammen mit seiner Mutter zu Hause, als sich die Tragödie ereignete.

Die Großeltern väterlicherseits sind sehr darum bemüht, dass die zwei Jungs eine ganz normale Kindheit haben. "Keith und Sue sind sehr liebevolle Menschen. Sie haben einen starken jüdischen Glauben und bei ihnen dreht sich alles um die Familie. Sue ist Künstlerin und sie versteht Bob. Sie hat auch Peaches verstanden. Jetzt hat für sie die Familie oberste Priorität, sie will eine gewisse Sicherheit in das Leben dieser gebrochenen Seelen zurückzubringen. Für sie war es wichtig, dass Thomas mit den Kindern nach Hause kam. Sie führen ein ganz normales Leben. Vor ihrer Tür stehen keine Fotografen, sie geben keine Interviews oder geben den Jungs das Gefühl, dass sie anders sein könnten, als die anderen Kinder, mit denen sie im Park spielen", hieß es weiter über die Jungs von Peaches Geldof.

Cover Media

— ANZEIGE —