'Blondie'-Star Debbie Harry hatte gute Gespräche mit David Bowie und Iggy Pop

Debbie Harry: Die besten Erinnerungen an David Bowie und Iggy Pop
Debbie Harry © Cover Media

Debbie Harry (70) erinnert sich heute noch an die lockeren Gespräche mit David Bowie (†69) und Iggy Pop (69).

- Anzeige -

Gütig und clever

Sowohl der vor Kurzem verstorbene Bowie ('China Girl') als auch Iggy ('The Passenger') und Debbie ('Call Me') rockten in den 70ern jede Bühne, die sie finden konnten. Der einzige Unterschied: David Bowie und Iggy Pop waren damals schon Stars, während Debbies Band Blondie noch am Anfang stand. 1977 luden die beiden Herren ihre Kollegin ein, sie auf ihrer 'Idiot World Tour' zu begleiten - klar, dass Blondie dabei auch in den Genuss kamen, von der Weisheit der zwei Pop-Größen zu profitieren.

Noch heute erinnert sich Debbie gut an diese Momente. Dem Magazin 'Uncut' erzählte sie davon: "Bowie und Iggy waren gütig und clever. Ob sie uns Tipps gegeben haben? Natürlich gab es Gespräche über Veröffentlichungen und solche Dinge! Beide hatten schon Höhen und Tiefen erlebt - Iggy mehr als Bowie - und sie rieten uns, wovor wir uns hüten sollten."

Glücklicherweise aber waren die Rocker dabei nie belehrend - sonst wären die Tipps vermutlich auf taube Ohren gestoßen. "Sie bevormundeten uns nicht, sie ließen eher eine beiläufige Bemerkung fallen und wir dachten uns: 'Ah okay ...'", grinste Debbie Harry.  

Heute gehört Blondie zum absoluten Kult der Musikszene, kaum eine Party vergeht ohne Hits wie 'The Tide Is High' oder auch 'Maria'.

Cover Media

— ANZEIGE —