Blake Lively über die Dreharbeiten zu 'The Shallows': "Das war ein tolles Gefühl"

Blake Lively: "Ich tauche auch mit Weißen Haien"
Ist ab dem 25. August in "The Shallows" im Kino zu sehen: Blake Lively © Everett Collection / Shutterstock.com

Schauspielerin Blake Lively (28, "Für immer Adaline") ist schwanger mit ihrem zweiten Baby. Und freut sich als eins von fünf Geschwistern ungemein auf eine eigene große Familie, wie sie jetzt im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news preisgab. "Mein Mann hat drei Geschwister, ich habe vier. Wir wollen auch eine große Familie haben, das liegt einfach in unserer Natur", so Lively, die mit Ryan Reynolds (39, "Deadpool") verheiratet ist.

- Anzeige -

Neuer Film "The Shallows"

In ihrem neuen Film "The Shallows - Gefahr aus der Tiefe" allerdings war Livelys Babybauch noch nicht zu sehen, als sie im Bikini und auf einem Surfbrett vor Haien ausweichen musste. Der Thriller - ab dem 25. August in den deutschen Kinos - ist sehr intensiv und nichts für schwache Nerven. Das gab auch Lively zu: "Keine Frage, der Film ist ziemlich actiongeladen. Die Tatsache, dass sie so nah am Ufer ist und sich dennoch nicht an Land retten kann, lässt den Zuschauer von der ersten Minute an mitzittern", sagt sie weiter.

Lively musste glücklicherweise "selbst noch nie einem Hai im Ozean ausweichen", aber ihr hat in diesem Film vor allem "der Überlebenswille der Protagonistin gefallen. Ich mag ihren Drive, ihren Willen, nicht aufgeben zu wollen. Damit kann ich mich sehr wohl identifizieren".

 

Gefährliche Dreharbeiten

 

Gefährlich war es dennoch für Lively. Musste sie doch "viele Unterwasserszenen im Ozean drehen. Und dafür war ich gut 100 Meter vom Ufer entfernt. Sie haben mich dort einfach ins Wasser gelassen, kein Boot oder Hubschrauber in der Nähe, weil es sonst nicht natürlich ausgesehen hätte", so die Schauspielerin, die sich im Ozean allerdings nach eigenem Bekunden "echt wohlfühlt".

Auch vor Haien hat die 28-jährige Schauspielerin demnach keine große Angst. "Ich tauche auch mit Weißen Haien", sagte Lively, die allerdings hinzufügt: "Ich war in einem Eisenkäfig und habe sie mit Meeresbiologen zusammen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Das war ein tolles Gefühl", so die baldige zweifache Mutter.

Lively glaubt, dass "The Shallows" trotz all seiner Dramatik "ein echt toller Sommer-Film" sei. Auch, "weil wir an Orten in Australien gedreht haben, die noch völlig unberührt sind und einfach unglaublich pur und idyllisch sind". Wenn da nicht dieser riesige Hai wäre, der die hübsche Blondine die meiste Zeit im Film umkreist...

spot on news

— ANZEIGE —