Blake Lively konnte schwanger besser spielen

Blake Lively konnte schwanger besser spielen
Blake Lively © Cover Media

Blake Lively (27) konnte durch ihre Schwangerschaft ihrer Darstellung in 'Für immer Adaline' mehr Tiefe verleihen. Die Schauspielerin ('Gossip Girl') spielt in dem Drama die Hauptrolle der Adaline Bowman, die nach einem Autounfall nicht mehr altert. Als sie ihren Traummann Ellis Jones (gespielt von Michiel Husiman, 33) trifft, muss sie sich allerdings entscheiden, ob sie ihre Unsterblichkeit für die Liebe aufgeben will. Bei den Dreharbeiten war Blake schwanger. Die kleine James, die sie mit ihrem Ehemann Ryan Reynolds (38, 'Green Lantern') großzieht, kam im Dezember zur Welt.

- Anzeige -

Dreharbeiten zu 'Für immer Adaline'

"Ich hatte sie damals noch in meinem Bauch und es war wichtig für mich, diesen Film zu drehen und dabei an die Mutter-Tochter-Beziehung zu denken. Adalines Ehemann ist verstorben; ihre Tochter ist in ihren Achtzigern und steht kurz vor dem Tod", erklärte Blake dem Magazin 'Stylist'. "Durch das Jungsein hat sie so viel Schmerz erfahren und man erkennt, dass das Leben genau so passiert, wie es passieren soll. Zeit ist nur wertvoll wegen der Liebe. Ohne sie ist Zeit nur eine Falle."

Sie selbst freut sich schon aufs Älterwerden, gestand Blake. Ihr Leben werde auch immer reicher. Allerdings könnte sich diese Einstellung auch ändern, sobald sie mit Krähenfüßen zu kämpfen hat, scherzte sie.

In die Mutterrolle konnte sich die Filmschönheit derweil schnell einfinden. Sie weiß auch schon ganz genau, was sie ihrer Tochter unbedingt mit auf den Weg geben will.

"Eine Liebe zur Familie. Meine Familie hat mich ruhig gehalten, egal was in meinem Leben passiert ist. Sie ist die Konstante meines Lebens. Und wenn diese Liebe konstant ist, werfen einen Höhen und Tiefen nicht aus der Bahn", versicherte sie.

Ab dem 9. Juli können auch deutsche Fans Blake Lively auf der großen Leinwand bewundern, dann kommt 'Für immer Adaline' nämlich auch hierzulande in die Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —