Blake Lively hält nichts vom gesellschaftlichen Druck zu einem tollen After-Baby-Body

Blake Lively: Klare Ansage zum After-Baby-Body
Blake Lively ist seit 2012 mit Ryan Reynolds verheiratet © Splash News

In ihrem neuen Film "The Shallows - Gefahr aus der Tiefe" präsentiert Blake Lively (28, "Für immer Adaline") eine ziemlich gute Bikini-Figur. Und das, obwohl die Dreharbeiten im Jahr 2015 nur knapp acht Monate nach der Geburt ihrer Tochter James stattgefunden haben.

Blake Lively: Der Druck ist zu groß

"Was für ein toller After-Baby-Body", könnte man also denken. Doch die Schauspielerin, die gerade ihr zweites Kind mit Ehemann Ryan Reynolds (39, "Deadpool") erwartet, will von diesem Kompliment nichts hören. Im Gegenteil: Sie findet, dass Frauen nach der Schwangerschaft unter viel zu großem Druck stehen.

"Ich finde, der Körper einer Frau ist nach der Geburt einfach toll. Man muss nicht sofort für den Laufsteg von "Victoria's Secret" bereit sein. Man hat schließlich gerade das unglaublichste Wunder vollbracht, dass es im Leben gibt", erklärt sie im Interview in der australischen Show "Sunrise". Es sei unfair, dass stets auf den After-Baby-Body geachtet werde. Man sollte laut Lively stattdessen das Wunder der Geburt feiern.

spot on news

— ANZEIGE —