'Blackstar': David Bowies letztes Album weltweit auf Platz eins der Albumcharts

David Bowies "Blackstar" steht in über 20 Ländern ganz oben
David Bowie bei einer Veranstaltung in New York © ddp images

David Bowies letztes Album "Blackstar" steht in mehr als zwanzig Ländern weltweit auf Platz eins der Albumcharts. Ein Werk des Künstlers, der am 10. Januar verstorben ist, konnte damit erstmals in den USA die Spitzenposition erobern. Aber unter anderem auch in Großbritannien, Australien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland hat der Longplayer die Eins erobert. "Blackstar" war am 8. Januar, David Bowies 69. Geburtstag erschienen. In 69 Ländern kletterte das Album bis auf Platz eins der iTunes-Charts.

- Anzeige -

Besondere Ehre in New York

Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio hat den 20. Januar in New York zudem zum offiziellen "David Bowie Tag" erklärt. Dies wurde im Rahmen der letzten Vorstellung der ausverkauften Theaterproduktion "Lazarus" verlesen, die in einer Zusammenarbeit des New York Theater Workshops mit David Bowie entstanden war. In einer Kult-Stadt wie New York passe es, das Leben von David Bowie zu feiern, heißt es laut "Deadline" in der Mitteilung. Unter den einflussreichsten und begabtesten Künstlern unserer Zeit habe Bowies Musik, Kunst, seine einzigartige kreative Vision das Leben von Generationen von Fans beeinflusst. "Wir sind stolz, diese Legende zu ehren."

spot on news

— ANZEIGE —