'Black' ist tot: Sänger Colin Vearncombe starb nach einem Unfall

Black: Colin Vearncombe nach Unfall gestorben
Die Musikwelt trauert um Colin Vearncombe © picture alliance / Geisler-Fotop, Petra Schönberger/Geisler-Fotopr

Der britische Musiker Colin Vearncombe (1962-2016, "Wonderful Life") ist an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls gestorben. "Mit großer Trauer müssen wir bekanntgeben, dass Colin Vearncombe (auch bekannt als Black) am Dienstag den 26. Januar 2016 gestorben ist", wird auf seiner offiziellen Facebook-Seite mitgeteilt. Vearncombe habe nach dem Unfall 16 Tage zuvor in seiner irischen Wahlheimat Cork nie das Bewusstsein zurückerlangt.

- Anzeige -

Colin Vearncombe wurde 53 Jahre alt

"Er starb friedlich umgeben von seiner Familie, die ihn singend auf seinem Weg begleitet hat", heißt es weiter. Seine Frau Camilla und seine drei Söhne hätten sich beim Universitätskrankenhaus von Cork für die bestmögliche Pflege bedankt. Die Beerdigung soll im kleinen Kreis stattfinden. Für die Fans sei eine Gedenkfeier in Vearncombes Geburtsort Liverpool geplant. Der Termin dafür wird noch bekanntgegeben.

Vearncombe wurde in den 1980ern als Sänger der Band Black bekannt. Später machte er unter diesem Namen als Solo-Musiker weiter. Sein größter Hit war die Single "Wonderful Life" aus dem Jahr 1986.

spot on news

— ANZEIGE —