Black Eyed Peas: Großes Comeback

Black Eyed Peas
Black Eyed Peas © Cover Media

Die Black Eyed Peas arbeiten Berichten zufolge schon wieder zusammen im Studio und werden angeblich auch die Konzertsäle wieder zum Kochen bringen.

- Anzeige -

Fans dürfen jubeln

Die Band ('I Gotta Feeling), die aus ihrer Frontfrau Fergie (39), Erfolgsproduzenten will.i.am (39) und den Rappern apl.de.ap (40) und Taboo (39) besteht, ist schon seit einer Weile wieder fleißig: "Sie haben angefangen, an neuem Material zu arbeiten und sie machen auch eine Tour, wenn sie ihr erstes Album veröffentlicht haben", verriet ein Insider gegenüber 'Radar Online'. Es ist zwar noch nicht genau geplant, wann das neue Album auf den Markt kommen und wann die Tour beginnen wird, aber der Vertraute war sich sicher, dass sich die Fans auf die volle Black-Eyed-Peas-Power freuen dürfen. "Alle Bandmitglieder werden mit dabei sein."

Die Musiker rund um Powerfrau Fergie seien selbst auch völlig aus dem Häuschen, ihre Fans bald wieder begeistern zu können. "Sie sind alle ganz aufgeregt und sie haben so viel Material, um ein wahnsinnig gutes Album zu produzieren. Die Leute werden es lieben!"

In den vergangenen Jahren konzentrierte sich Fergie auf ihre Solokarriere - sie brachte vor Kurzem ihre Single 'L.A. Love' heraus - und auf ihr Familienleben: Mit ihrem Ehemann, dem Hollywoodstar Josh Duhamel (42, 'So spielt das Leben'), bekam sie im August 2013 ihren Sohn Axl. Wie möchte die Sängerin ihre Mutterpflichten mit den Aufnahmearbeiten im Tonstudio und einem möglichen Tour-Alltag unter einen Hut bekommen? Möglicher weiterer Stressfaktor: Darüber hinaus möchte das Glamour-Pärchen angeblich, dass ihr kleiner Sohn bald ein Geschwisterchen bekommt. Gegenüber dem 'Us Weekly'-Magazin gab die Bühnen-Queen im Sommer 2014 Entwarnung, was weiteren Nachwuchs betrifft. "Wir wollen definitiv noch eins. Aber in der näheren Zukunft gibt es keine derartigen Pläne."

Es bleibt abzuwarten, ob das auch für 2015 noch gilt und ob Fergie mit den Black Eyed Peas lieber an einem ganz anderen Baby arbeiten möchte.

Cover Media

— ANZEIGE —