Björn-Hergen Schimpf: Bypass-OP am Bein

Björn-Hergen Schimpf: Bypass-OP am Bein
Björn-Hergen Schimpf © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Nach Jakobsweg-Wanderung

Björn-Hergen Schimpf (72) muss unters Messer.

Nachdem er während der Dreharbeiten für seine neue Sendung Schmerzen im linken Bein entwickelte, ist bei dem TV-Moderator ('Ein Tag wie kein anderer') eine Operation nötig.

"Ich habe im Frühjahr einen Stent im linken Oberschenkel eingesetzt bekommen", erklärte Schimpf im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung, die ihn im Herz- und Gefäßzentrum in Bad Bevensen besuchte. "Das Ding ist schon wieder dicht, und das Bein wird nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt." Deshalb bekomme er nun einen Bypass.

Wie es überhaupt zu den Problemen kam? Im Rahmen der Tele 5-Reality-Show 'Old Guys on Tour' wanderte Björn-Hergen Schimpf mit Harry Wijnvoord (67), Jörg Draeger (70) und Frederic Meissner (63) auf dem Jakobsweg, mutete sich damit offenbar aber zu viel zu.

"Wir waren 190 Kilometer unterwegs. Danach tauchten auf einmal Schmerzen auf, ich konnte mein Bein nicht mehr belasten", so der Fernsehstar, der von 1984 bis 1992 bekanntermaßen mit der Stoffpuppe Karlchen das Tagesgeschehen kommentierte.

Auf die Idee, im Reality-TV einen Teil des 850 Kilometer langen Jakobswegs abzulaufen, kam übrigens TV-Moderator Jörg Draeger ('Geh aufs Ganze!'), außerdem hatte der Zufall seine Hand im Spiel: "Ich habe gewürfelt: 1 und 2 bedeuteten Dschungel, 3 und 4 bedeuteten Jakobsweg und 5 und 6 weder noch. Es fiel der Jakobsweg", wurde Draeger von 'DWDL.de' zitiert.

Die 'Walkumentary' mit Björn-Hergen Schimpf und Co. läuft aktuell von samstags bis mittwochs immer gegen 22 Uhr auf Tele 5.

Cover Media

— ANZEIGE —