Birdy: Ein hungriger Vogel im Popbusiness

Birdy
Die Sängerin Birdy © picture alliance / Geisler-Fotop, DyD Fotografos/Geisler-Fotopress

Die zwitschernde Popsängerin

Birdy ist der Künstlername der britischen Sängerin und Songwriterin Jasmine Lucilla Elizabeth Jennifer van den Bogaerde. Geboren wurde sie am 15. Mai 1996 in Lymington, Vereinigtes Königreich. Birdy, deren Eltern ebenfalls Künstler sind, hat schottische, britische und belgische Wurzeln. Der Vater Rupert Oliver Benjamin van den Bogaerde ist Schriftsteller, ihre Mutter Sophie Patricia van den Bogaerde ist eine Konzertpianistin. Somit wurde Birdy die entsprechende Begabung mit in die Wiege gelegt. Schon von Kindesbeinen an wurde ihre musikalische Ausbildung gefördert. Mit sieben Jahren brachte ihr die Mutter das Klavierspielen bei und bereits mit acht Jahren schrieb Birdy ihre ersten eigenen Songs, womit sie die Professionen der beiden Elternteile miteinander verschmolz. Aufgewachsen ist Birdy gemeinsam mit ihren zwei jüngeren Geschwistern Jake (geboren 1997) und Caitlin (geboren 1999) auf dem Familienanwesen in der Nähe von Lymington, Hampshire. Aus ihrer Kindheit stammt der Name ‘Birdy‘, den ihre Eltern nutzten, da sie schon als Baby den Mund immer soweit aufmachte wie ein kleiner Vogel, der hungrig nach Futter schreit. Birdy zwitscherte also schon früh und wurde darin von Vater und Mutter bestärkt.

- Anzeige -
— ANZEIGE —