Billy Bob Thornton packte der Riesenhunger

Billy Bob Thornton
Billy Bob Thornton © Cover Media

Nach den Golden Globes stand für Billy Bob Thornton (59) keine elegante Afterparty auf dem Programm, sondern - futtern, futtern, futtern!

- Anzeige -

Nach den Globes

Der Schauspieler ('Bad Santa') wurde für seine Darstellung des Lorne Malvo in 'Fargo' als bester Darsteller für eine Fernsehserie ausgezeichnet. Der Exmann von Angelina Jolie (39, 'Unbroken') hatte seine eigene Art, wie er den Sieg feiern wollte: "Ich bin kein großer Trinker, also werde ich sieben Pfund [etwa 3,2 Kilo] Schweinefleisch mampfen", lachte er gegenüber 'foxnews.com'. "Ich werde abhängen und alte Freunde treffen. Das ist das Tolle an der Award-Saison, du triffst auf viele Leute, die du nicht ständig siehst. Es ist schön, jedem Hallo zu sagen. Das werde ich ein wenig tun."

Ein Filmpreis zieht häufig auch eine Menge anderer spannender Angebote nach sich. Das wird Billy Bob freuen, obwohl er im Moment ohnehin extrem zufrieden damit ist, was ihm auf den Tisch flattert. Dass er in 'Fargo' mitspielen wollte, verstand sich für ihn von selbst, vor allem, als er hörte, dass Kollegen wie Martin Freeman (43, 'Sherlock') mit an Bord sein würden. Nachdem er das Drehbuch für den Piloten gelesen hatte, war er Feuer und Flamme und wollte unbedingt Teil des Projekts werden.

"Es war so gut geschrieben und ich hörte von den Leuten, die sie nach mir versammelten, sie kamen zusammen und ich fand, dass es eine wirklich tolle Truppe ist. Es gab kein einziges Warnzeichen. Meine einzige Sorge war: 'Sind die Coen-Brüder dabei?' Als ich hörte, dass sie es tatsächlich waren, war das für mich das letzte Puzzlestück. Es ist eine Freude, an etwas Künstlerischem mitzuwirken", begeisterte sich Billy Bob Thornton bei den Golden Globes.

Cover Media

— ANZEIGE —