Bibiana Beglau sorgt für Montagsgespräche

Bibiana Beglau
Bibiana Beglau © Cover Media

Bibiana Beglau (43) findet die Kult-Krimireihe 'Tatort' einmalig im deutschen Fernsehen.

- Anzeige -

Dank 'Tatort'

"Der 'Tatort' macht deutlich, was im Fernsehen möglich ist", schwärmte die Schauspielerin im Interview mit der 'Bild'-Zeitung.

Und mehr noch: Die unzähligen Kriminalfälle, die seit 1970 im TV laufen, sind in den Augen der Braunschweigerin Teil der Geschichte: "Der 'Tatort' beschreibt die Zeit, in der er spielt. Er ist ein Zeitdokument. Und er sorgt dafür, dass wir uns am Montag etwas zu erzählen haben."

Bibiana weiß, wovon sie spricht: Die Künstlerin, die gerade zur 'Theaterschauspielerin des Jahres' gekürt wurde, war schon sechs Mal im 'Tatort' zu sehen, zuletzt gestern Abend [7. Dezember] als tollpatschige Kommissarin Bär in 'Der sanfte Tod'. Vor 12 Jahren gab sie ihr Debüt als Geheimagentin Karoline Schmidt in 'Verrat'.

Mit der Rolle der Kommissarin wechselte Bibiana Beglau erstmals die Seiten, bisher hatte sie immer die Bösewichtin gemimt. "Ich habe mich durch die deutsche 'Tatort'-Landschaft jahrelang hochgemeuchelt. Ich war immer nur die Mörderin. Jetzt bin ich zum ersten Mal von der Kripo", strahlte die Darstellerin im Gespräch mit der 'ARD'.   

In 'Tatort: Der sanfte Tod' feierte Maria Furtwängler (48) als Charlotte Lindholm nach zweijähriger Pause ihr Comeback. Zu ihrer Kollegin aus der Provinz baut die Hauptkommissarin eine Freundschaft auf. "Frau Bär hat von ihren männlichen Kollegen immer gesagt bekommen, du bist eine kleine graue Maus, halt mal die Klappe, geh weg - und hat sich irgendwann entsprechend verhalten", erklärte Bibiana. "Dann bringt ihr die Kommissarin Anerkennung entgegen: Hören Sie auf, an sich zu zweifeln, Sie sind gut, ich mag Sie. Von da an ist sie eine starke Person und würde alles für Frau Lindholm tun."

Die Zuschauer honorierten die gute Chemie zwischen den Polizistinnen: Laut 'Meedia.de' schalteten gestern 10,19 Millionen Zuschauer ein, als Maria Furtwängler und Bibiana Beglau in 'Tatort: Der sanfte Tod' ermittelten.  

Cover Media

— ANZEIGE —