Beyoncé: Wie geht es weiter?

Beyoncé
Beyoncé © Cover Media

Berichten zufolge haben die Konzertpromoter hinter der gemeinsamen Tour von Beyoncé Knowles (32, 'Pretty Hurts') und Jay-Z (44, 'Holy Grail') ein Notfall-Meeting angesetzt, um die "zusammenbrechende Ehe" zu diskutieren.

- Anzeige -

Angst vorm großen Knall

Das Superstar-Paar wird seit Monaten von Gerüchten um den Zustand seiner Ehe geplagt - gibt aber sein Bestes, um sich bei den Konzerten seiner 'On The Run'-Tour als vereinte Front zu zeigen. Laut 'Page Six' trafen sich am Donnerstag Vertreter des Konzertpromoters 'Live Nation' mit Leuten des TV-Senders 'HBO', die ein Special über die Tour herausbringen wollen. Die Angst ist groß, dass die Marke 'Beyoncé und Jay-Z' nicht mehr lange in dieser Form bestehen wird. Angeblich herrscht sogar die Sorge, dass die Tour noch nicht einmal ihr Finale, das nächsten Monat in Paris stattfinden soll, erleben wird. Dem Bericht nach wollen beide Unternehmen eine Stellungnahme herausbringen, um die Gerüchte zu adressieren. Leider können sich Bey und Jay aber nicht auf den Inhalt der Meldunge einigen.

"Vielleicht schaffen sie es noch nicht mal bis San Francisco. Ich bin ganz sicher nicht sicher, dass sie es nach Paris schaffen", unkte ein Insider. Nachdem die beiden R'n'B-Stars am Wochenende in Los Angeles auftraten, steht San Francisco morgen [4. August] auf dem Programm.

HBO will im September einen Beitrag über das Powerpaar senden.

Mittlerweile sollen auch Anwälte engagiert worden sein. In erster Linie wollen Investoren damit sicherstellen, dass es nicht zum Kollaps kommt. "Jetzt begleiten sie Anwälte auf der Tour und sie sind nicht einfach nur da, um sich die Auftritte anzusehen. Sie sind da, um die Lage genauestens zu besprechen."

Die Musiker geben sich Mühe, der Öffentlichkeit ihr Liebesglück zu demonstrieren. Erst am Donnerstag [31. Juli] lud Beyoncé Knowles auf Instagram ein Foto hoch, auf dem sie glücklich strahlt und von Jay-Z eng umschlungen wird.

Cover Media

— ANZEIGE —