Beyoncé und Jay-Z: Sieben Jahren sind vollbracht

Beyoncé Knowles (33) und Jay-Z (45) sind froh, ihren siebten Hochzeitstag trotz aller Skandale erreicht zu haben.

- Anzeige -

Erleichterung beim Promi-Paar

Die Sängerin ('Drunk in Love') und der Rapstar ('Run This Town') galten lange als Vorzeigepaar des Showgeschäfts, bis ein Zwischenfall im vergangenen Jahr Schlagzeilen machte. Damals kam ein Video ans Licht, das Jay-Z und Beyoncés Schwester Solange (28, 'Losing You') bei einem Streit in einem Fahrstuhl zeigt, in dessen Verlauf die Sängerin sogar ihren Schwager attackiert.

Am vergangenen Wochenende feierten Beyoncé und Jay-Z nun ihren siebten Hochzeitstag, ein wichtiger Meilenstein für das Paar.

"Es war ein hartes Jahr für Bey und Jay und sie spüren die Belastung. Man sah sie beim Streiten in der Öffentlichkeit, und das Solange Jay in dem Lift angriff, war das Schlimmste, was den beiden je passieren konnte. Es hat die Seifenblase, in der sie lebten, zum Platzen gebracht und damit das Image des perfekten Paares zerstört. Es ist eine Erleichterung, dass sie die sieben Jahre geschafft haben, nach all der Anspannung, unter der sie gestanden haben", berichtete ein Insider dem britischen Magazin 'Now'.

Doch der Fahrstuhl-Skandal war nicht der einzige Vorfall, mit dem die beiden zu kämpfen hatten. Unlängst behauptete Rymir Satterthwaite, das uneheliche Kind von Jay-Z zu sein und aus einer Beziehung zu einer Frau namens Wanda zu stammen, die Jay in den 90ern angeblich hatte. Außerdem soll Beyoncé genug von dem äußerst engen Verhältnis ihres Ehemannes mit Rihanna (27, 'Diamonds') haben, das auch eine private Telefonverbindung zwischen ihnen einschließt. "Beyoncé war sich schon immer darüber im Klaren, dass er verschiedene Telefonnummern hat, doch als sie entdeckte, dass Rihanna eine Hotline zu ihrem Ehemann hat, war sie total wütend. Sie hasst es, wie nah sich die beiden stehen, aber sie fühlt sich demgegenüber machtlos", berichtete ein Insider dem 'Grazia'-Magazin.

Darüber hinaus plant jetzt laut US-amerikanischem 'OK!'-Magazin auch noch J. Randy Taraborrelli (59) ein Enthüllungsbuch über die Stars zu schreiben. Das ist Beyoncé und Jay-Z natürlich ein großer Dorn im Auge.

Cover Media

— ANZEIGE —