Beyoncé: Stimmprobleme zwingen sie zur Pause

Konzert von Beyoncé werden verschoben
Beyoncé legt eine Gesangspause ein © picture alliance / Frank Micelot, Frank Micelotta, FGM

Konzert von Beyoncé werden verschoben

- Anzeige -

Beyoncé (35) sorgt sich um ihre Gesundheit und legt eine Gesangspause ein.

Am Mittwoch [7. September] sollte die Sängerin ('Crazy in Love') eigentlich in New Jersey ihre 'Formation World Tour' nach einer kleinen Unterbrechung fortsetzen, nun gab sie allerdings in einem Statement bekannt, dass der Termin auf Oktober verschoben werden muss. Der Grund: Ärzte hatten Queen Bey zu einer längeren Ruhepause verdonnert, um ihrer Stimme noch einige Tage mehr Auszeit zu gönnen. 

Weitergehen soll ihre Konzertreihe also erst am Samstag [10. September] in St. Louis, alle weiteren Shows in diesem Monat werden wie geplant über die Bühne gehen.

Dass ihre Stimme angeschlagen ist, ist keine Überraschung. Schon seit Monaten ist Beyoncé unterwegs. Im April startete sie die 'Formation World Tour' in Miami, ab Ende Juli war sie dann auch in Europa zu Gast und gab im Rahmen dessen zwei Deutschland-Konzerte in Düsseldorf und Frankfurt, die beide komplett ausverkauft waren. 


Seit dem 3. August macht Beyoncé nun schon Pause und erholte sich im Urlaub mit Ehemann Jay-Z (45, 'Empire State of Mind') und Töchterchen Blue Ivy (4). 

Erst am Sonntag [4. September] feierte Beyoncé ihren 35. Geburtstag beim Made in America Festival in Philadelphia, wo Acts wie Chance The Rapper (23, 'Favorite Song') und Coldplay ('Hymn for the Weekend') sie hochleben ließen. 

Cover Media

— ANZEIGE —