Beyoncé Knowles und Jay-Z hatten das Nachsehen: Ihr Traumhaus ging an Tom Ford

Beyoncé und Jay-Z gehen leer aus
Jay Z und Beyoncé © Cover Media

Beyoncé (34) und Jay-Z (46) hatten das Nachsehen: Das Haus, das sie in Los Angeles kaufen wollten, ging an Modedesigner Tom Ford (54).

- Anzeige -

Traumhaus weggeschnappt

2013 widmete Jay-Z ('99 Problems') Tom Ford noch einen Song und packte ihn auf sein Erfolgsalbum 'Holy Grail', dieser Tage ist dem Hip-Hopper wahrscheinlich nicht mehr danach, über den Fashionstar zu rappen: Tom wird nämlich bald in genau das Haus einziehen, das sich Jay-Z und seine Ehefrau Beyoncé ('Crazy in Love') als Traumhaus ausgesucht hatten.

Wie 'TMZ.com' berichtete, hatte das millionenschwere Pärchen Interesse für die Villa in Beverly Hills angemeldet - kein Wunder, immerhin warten auf den zukünftigen Besitzer unter anderem zehn Schlafzimmer. Tom Ford aber habe schlichtweg eine Million US-Dollar [ca. 887.000 Euro] mehr geboten als Bey und Jay und deswegen den Zuschlag erhalten.

Für die beiden Musikgrößen ist es bereits das zweite Haus, das ihnen vor der Nase weggeschnappt wird. Die kleine Familie inklusive Töchterchen Blue Ivy (4) möchte nämlich gerne dauerhaft von New York nach Los Angeles ziehen, diesen Plan fassten Beyoncé Knowles und Jay-Z schon 2014. Bisher allerdings gestaltet sich die Wohnungssuche schwierig. Das letzte Haus, für das sich das Ehepaar interessiert hatte, hätte seine Bewohner mit acht Schlafzimmern, einem Kinosaal, einem Süßigkeitenzimmer und mehreren Bars begrüßt. Allerdings bot der schwedische Spieleentwickler Markus Persson (36), seines Zeichen Erfinder von 'Mindcraft', umgerechnet satte 62 Millionen Euro für das Anwesen - und Beyoncé und Jay-Z hatten das Nachsehen. Man muss den Künstlern wohl weiterhin viel Glück bei der Wohnungssuche wünschen ...

Cover Media

— ANZEIGE —