Beyoncé Knowles: Hammer-Honeymoon

Beyoncé Knowles
Beyoncé Knowles © Cover Media

Beyoncé Knowles (33) soll Berichten zufolge umgerechnet fast 113.000 Euro ausgegeben haben, um ihrer Schwester Solange (28) Traum-Flitterwochen zu bescheren.

- Anzeige -

Für ihre Schwester Solange

Queen Bey ('Halo') und Jay-Z (45, 'Numb/Encore') feierten vergangenen Monat die Hochzeit von Solange ('Losing You'), die in New Orleans ihrem Partner Alan Ferguson (51) das Ja-Wort gab. Um ihrer kleinen Schwester zu zeigen, wie viel sie ihr bedeutet, soll der Star ihr Traum-Flitterwochen beschert haben.

Die Frischvermählten reisten nach der Hochzeit nach Trancoso in Brasilien und die verliebte Künstlerin postete viele Bilder auf Instagram vom Liebes-Urlaub im Paradies. Anscheinend bewohnten sie eine private Villa des UXUA Casa Hotel & Spa, das knapp 900 Euro pro Nacht kostet. "Beyoncé schenkte Solange auch einen erste-Klasse-Flug, eine private Boots-Tour und persönlich gelieferte Mahlzeiten", erklärte ein Insider dem britischen 'Heat'-Magazin den Luxus-Honeymoon. "Das war Beys Art zu sagen 'Es tut mir leid' nach den ganzen Feindseligkeiten zwischen Jay und Solange. Und natürlich, ist sie begeistert, dass ihre Schwester die Hochzeit und den Mann ihrer Träume hat. Sie möchte, dass die ganze Familie nun zu glücklicheren Zeiten übergeht."

Solange Knowles wurde vor einigen Monaten dabei gefilmt, wie sie ihren Schwager in einem Fahrstuhl attackierte. Schnell veröffentlichte die Familie eine Stellungnahme, dass sie die Streitigkeiten aufgearbeitet hätten. Was der Grund für den Ausraster war, verschwiegen jedoch alle.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich Beyoncé Knowles so großzügig zeigt. Vergangenen Monat wurde berichtet, dass sie ihre ehemalige Destiny’s-Child-Kollegin Kelly Rowland (33, 'Stole') nach Strich und Faden verwöhnte, als diese ihren Sohn Titan am 4. November zur Welt brachte. Die Musikerin soll in einen wahren Kaufrausch verfallen sein, um ihre Busenfreundin sowie deren Mann Tim Weatherspoon mit tollen Geschenken zu überhäufen.

Ein Präsent sind die Dienste eines privaten Kochs, der die Familie über das nächste Jahr hinweg mit Köstlichkeiten verwöhnen soll - dadurch können Kelly und Tim so viel Zeit wie möglich mit ihrem Sohn verbringen. Der Spaß soll die sexy Texanerin mal eben umgerechnet 200.000 Euro gekostet haben. Darüber hinaus soll unter anderem ein handbemalter Mantel angefertigt worden sein, auf dem der Name des Kindes in Goldlettern steht und der mit einem Preis von umgerechnet knapp 40.000 Euro auch kein Schnäppchen war.

Wie es scheint, ist Beyoncé Knowles für ihre Lieben eben nichts zu teuer.

Cover Media

— ANZEIGE —