Beyoncé Knowles: Baby Nr. 2 muss warten

Beyoncé Knowles
Beyoncé Knowles © Cover Media

Beyoncé Knowles (32) möchte, dass sich die Wogen glätten, bevor sie ihr zweites Kind zur Welt bringt.

- Anzeige -

Das Fahrstuhl-Drama ist schuld

Obwohl im Leben der R'n'B-Queen ('Beautiful Liar') bisher alles perfekt schien, sorgte ihre kleine Schwester Solange (27, 'Losing You') jüngst für ein Familiendrama. Nach der alljährlichen Met Gala in New York griff diese nämlich Beyoncés Gatten Jay-Z (44, '99 Problems') in einem Fahrstuhl an, was umgehend in den Schlagzeilen landete. Obwohl sich das Trio seither wieder zusammengerauft haben soll, scheint Beyoncé noch immer unter dem Vorfall zu leiden. Laut des britischen 'Heat'-Magazins will sie nun sogar ihre Familienplanung auf Eis legen und eine Weile warten, bevor sie ihrer Tochter Blue Ivy (2) ein Geschwisterchen schenkt. "Bey möchte, dass alles perfekt scheint", verriet ein Bekannter aus Kreisen der Bühnen-Ikone. "Aber jetzt ist alles drunter und drüber, deshalb hat sie ihre Babypläne erstmal aufgeschoben. Sie wird Jay-Z in der Öffentlichkeit unterstützen, aber hinter den Kulissen dreht sie total durch."

Vor allem der Medien-Niederschlag des Vorfalls macht der Schönen zu schaffen. So spekuliert die Presse nun über die Gründe hinter der Auseinandersetzung und bringt sämtlich Gerüchte, die das Privatleben des Rappers betreffen, aufs Tapet. "[Beyoncé] fühlt sich gedemütigt", gab der Insider dazu preis. "Jays gesamte Vergangenheit wurde ausgegraben. Sie brach in Tränen aus, als sie die Liste von Frauen sah, mit denen er in Verbindung gebracht wurde. Sie will wissen, wie viele Gerüchte noch an die Oberfläche kommen werden."

Unter anderem wurden Jay-Z Liaisons mit seinen Schützlingen Rihanna (26, 'We Found Love') und Rita Ora (23, 'Shine Ya Light') nachgesagt, die diese Gerüchte jedoch sofort dementierten. Beyoncé Knowles scheint trotzdem völlig aus der Bahn geworfen worden zu sein.

Cover Media

— ANZEIGE —