Beyoncé: Erfolgreich dank ihrer Familie

Beyoncé: Erfolgreich dank ihrer Familie
Beyoncé Knowles © Cover Media

Beyoncés (34) Vater hätte ihr ein Krankenhaus gekauft, hätte sie Ärztin werden wollen.

- Anzeige -

Große Unterstützung

Mathew Knowles (63) war lange Zeit ihr Manager, arbeitet jetzt aber nicht mehr mit seiner berühmten Tochter zusammen. Unterstützung kann sie von ihm aber immer bekommen und das nicht nur, weil sie zum Star geworden ist.

"Als sie klein waren, hatte ihre Mutter den besten Friseursalon in ganz Houston und ihr Vater war der beste Verkäufer in einer der größten Firmen", erklärte er im Interview mit dem britischen Magazin 'Heat'. "So sind sie aufgewachsen. Was sie auch werden wollten, ich habe dafür gesorgt, dass es klappt. Hätte einer meiner Kinder gesagt 'Ich will Arzt werden,' hätte ich geantwortet: 'Studiere Medizin. Ich unterstütze dich nach dem Abschluss. Ich kaufe dir ein ganzes Krankenhaus.' Ich würde mir wünschen, dass sie in unserem eigenen Krankenhaus arbeiten."

Doch auf Medizin hatte Beyoncé es nicht abgesehen: Sie wollte lieber Sängerin werden und gründete mit Kelly Rowland (34) und Michelle Williams (35) die Band Destiny's Child.

Ihre Schwester Solange (29) ist auch im Musikbusiness tätig und hat bereits zwei Soloalben herausgebracht.

"Solange steckt hinter vielen Destiny's-Child-Liedern. Sie ist ein Star!" schwärmte Mathew von Beyoncés kleiner Schwester. "Als Kelly 12 war, wohnte sie bei uns. Ich bin so stolz auf sie alle - auch auf Michelle."

Cover Media

— ANZEIGE —