Bettina Wulff schlägt Häme und Kritik entgegen

Bettina Wulff wird hart kritisiert Bettina Wulff wird für ihr Buch hart kritisiert

"Schamlos", "geltungssüchtig" und "niveaulos"

Böse Verrisse in der Presse, ein 'Shitstorm‘ im Internet - über Bettina Wulff ergießt sich gerade eine Welle aus böser Kritik, Spott und Häme. Dabei hatte sie doch gehofft, mit ihrem Buch die negative Presse endlich loszuwerden.

— ANZEIGE —

"Schamlos", "geltungssüchtig" und "niveaulos" - das sind nur drei von vielen bösen Kommentaren auf der Internet-Verkaufsplattform 'Amazon‘. Der Autorin schlägt Empörung, extreme Antipathie und fast schon Hass entgegen.

"Es war doch klar, dass mit solch einem Buch ein riesen Wirbel erzeugt wird. Dessen war sich Frau Wulff auch bewusst, aber sie bekommt natürlich schon eine ordentliche Ladung Häme mit", sagt Medienexperte Jo Groebel im RTL-Interview. Dabei hatte sie mit ihrem Buch, und den zahlreichen Interviews zur Bewerbung dessen, doch um Verständnis werben wollen. Sie wolle zeigen, wie sie und wie es in Berlin an der Seite ihres Mannes gewesen sei, sagt sie selbst.

Designerin Jette Joop kennt Bettina Wulff persönlich. Im RTL-Interview nimmt sie die ehemalige First Lady in Schutz. "Ich finde es völlig in Ordnung, dass sie sich gegen die Gerüchte verteidigt. Sie ist eine taffe Frau und sie hat eine Menge Durchhaltevermögen. Sie ist sehr hübsch und selbstbewusst, und mir drängt sich echt die Frage auf, ob in Deutschland solche Frauen bestraft werden."

Immerhin ist das Buch ein Bestseller, in den Läden verkauft sich das Werk der Ex-Bundespräsidenten-Gattin aber eher verhalten. Noch! Denn Bettina Wulff besucht nächste Woche zwei Talkshows. Die Wulff-Show geht also noch ein Weilchen weiter.

Bildquelle: dpa

Bildquelle: dpa bildfunk
— ANZEIGE —