Bette Midler: "Früher hatte ich Lampenfieber"

Bette Midler (69) fiel es früher nicht leicht, auf die Bühnen zu treten.

- Anzeige -

Heute nicht mehr

Die Schauspielerin und Sängerin ('From a Distance') hat bereits mehrere erfolgreiche Jahrzehnte im Musikbusiness hinter sich, litt lange Zeit aber trotzdem unter Lampenfieber. Heute ist das zum Glück jedoch anders, wie sie zu Gast bei der US-Show 'Extra' verriet.

"Früher war es grauenhaft für mich [aufzutreten]. Inzwischen freue ich mich aber drauf", sagte Bette dazu.

Am 8. Mai startet sie übrigens - ganz ohne Lampenfieber - ihre neue Tournee 'Divine Intervention'. Los geht es in den USA, bevor sie Kanada und Großbritannien beehrt. Inspiration schöpfte sie dabei aus der Bibel, genauer gesagt den zehn Geboten. Ganz so viele Geboten folgt Bette Midler selbst aber nicht, wie sie schmunzelnd zugab.

"Die Tour heißt 'Göttliches Eingreifen'. Es ist quasi so, als würde das 'Göttliche' in die Konzerthallen hinunter kommen und dir sagen, wie du zu leben hast. Ein bisschen wie die zehn Gebote. Ich habe meine eigenen Gebote - allerdings nur drei Stück. Ich bin ein sehr einfacher Mensch", lachte die gebürtige Hawaiianerin.

Ihre vermeintliche Fehde mit Lady Gaga (29, 'Telephone') amüsiert Bette Midler indes. Vor rund vier Jahren warf sie der Popsängerin vor, sie während eines Auftritts, bei dem sie als Meerjungfrau in einem Rollstuhl auf die Bühne kam, kopiert zu haben. In der Rolle der 'Delores Delago' trat Bette in ähnlicher Verkleidung bereits Anfang der 80er auf die Bühne.

"[Gagas] Team war echt sauer", wunderte sich die Hollywood-Ikone nun. "Also sagte ich ihnen, dass sie sich beruhigen sollten und dass das Ganze nur ein Witz war."

Inzwischen ist das Kriegsbeil aber wohl begraben und Bette Midler gesteht, sogar ein Fan der exzentrischen Künstlerin zu sein.

Cover Media

— ANZEIGE —